Netflix: Trailer zu Army of the Dead von Zack Snyder veröffentlicht

Im Mai läuft Army of the Dead auf Netflix. Der Zombie-Film soll 70 bis 90 Millionen US-Dollar gekostet haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Army of the Dead startet im Mai bei Netflix.
Army of the Dead startet im Mai bei Netflix. (Bild: Netflix)

Netflix hat einen ersten Trailer zum Zombiefilm Army of the Dead veröffentlicht. Bei dem Film führte Zack Snyder Regie und kehrt damit ein Stück weit zum Anfang seiner Karriere zurück. Sein Spielfilmdebüt als Regisseur gab Snyder 2004 im Film Dawn of the Dead, der auf dem gleichnamigen Film von George A. Romero aus dem Jahr 1978 basiert.

Stellenmarkt
  1. IT Systems Engineer/IT User HelpDesk/IT-Support (m/w/d)
    Alpla-Werke Lehner GmbH & Co KG, Markdorf
  2. Desktop Support Teamleiter (m/w/d)
    Martinswerk GmbH, Bergheim bei Köln
Detailsuche

Der neue Zombiefilm spielt in der US-Glücksspielmetropole Las Vegas. Nach einem Zombieausbruch liegt die gesamte Stadt in Schutt und Asche; sie ist mitten in der Wüste vom Rest der Welt abgeschottet. Der Hauptcharakter namens Scott Ward, verkörpert von Dave Bautista, ist ein ehemaliger Zombie-Kriegsheld und hat sich an den Rand der Stadt zurückgezogen.

Der Casinoboss Bly Tanaka, gespielt von Hiroyuki Sanada, schlägt ihm vor, in die von Zombies verseuchte Quarantänezone einzudringen, um 200 Millionen US-Dollar aus einem Tresor zu holen.

Army of the Dead startet im Mai

Aber es ist Eile geboten, denn in 32 Stunden wird die Stadt von der Regierung mit einer Atomwaffe angegriffen, um die Zombies zu besiegen. Ward nimmt das Angebot an und stellt ein Team ehemaliger Diebe zusammen. Der Film thematisiert dann den Überfall in Zeiten einer Zombie-Belagerung.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    N.N., Virtuell
Weitere IT-Trainings

Netflix nennt den 21. Mai 2021 als Startdatum für Army of the Dead, der auf Produktionskosten von 70 bis 90 Millionen US-Dollar gekommen sein soll. Im März 2021 wurden die Arbeiten am Film abgeschlossen. Die Dreharbeiten haben im Sommer 2019 begonnen.

In dem Films sind unter anderem Dave Bautista, Ella Purnell, Omari Hardwick, Ana de la Reguera, Theo Rossi, Matthias Schweighöfer, Nora Arnezeder, Hiroyuki Sanada, Tig Notaro und Raúl Castillo zu sehen.

Netflix will aus Army of the Dead eine ganze Reihe machen. So soll es einen Vorgängerfilm geben, der den Titel Army of Thieves tragen soll. Außerdem ist eine Animationsserie in Entwicklung, die Army of the Dead: Lost Vegas heißen soll. Die Serie handelt von den Anfängen des Zombieausbruchs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Neues deutsches Mobilfunknetz: 1&1 Mobilfunk hat noch immer keine Antenne installiert
    Neues deutsches Mobilfunknetz
    1&1 Mobilfunk hat noch immer keine Antenne installiert

    Nach neuesten Angaben von 1&1 Mobilfunk soll sich die Ausbaugeschwindigkeit beschleunigen: von null auf mindestens 1.000 in diesem Jahr.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Japan: Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus
    Japan
    Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus

    Nach über 55 Jahren wird Sega sich aus dem Arcade-Geschäft zurückziehen. Wegen der Coronapandemie hatte das Geschäft stark gelitten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /