Abo
  • Services:
Anzeige
HBO will Videos streamen.
HBO will Videos streamen. (Bild: HBO)

Netflix-Konkurrent: HBO will seine Streamingplattform mit Apple starten

HBO will Videos streamen.
HBO will Videos streamen. (Bild: HBO)

Der Netflix-Konkurrent HBO Now will laut einem Medienbericht zusammen mit Apple an den Start gehen. Über Gespräche zwischen dem Eigner Time Warner und Apple berichten US-Medien.

Für den neuen Streamingservice HBO Now verhandelt Time Warner über eine Partnerschaft mit Apple. Das berichtet die International Business Times unter Berufung auf informierte Kreise. Damit könnte Apple sein Apple TV aufwerten. Der Dienst HBO Now soll wohl 15 US-Dollar monatlich kosten.

Anzeige

Der Fernsehsender HBO gehört zu dem US-Medienkonzern Time Warner. Im Oktober 2014 wurde auf einer Investorenkonferenz der Start des Netflix-Konkurrenten für 2015 angekündigt. Das geplante HBO-Streaming-Angebot richtet sich zunächst an die rund zehn Millionen US-Kunden, die von Time Warner einen Internetzugang erhalten, aber kein Fernsehen. HBO-Chef Richard Plepler sprach aber auch von Möglichkeiten einer internationalen Expansion.

Der Dienst HBO Now soll laut den Informationen der International Business Times im April zusammen mit der fünften Staffel von Game of Thrones starten.

Time Warner will Partnerschaften mit Apple TV, Roku, Xbox, Playstation, Amazon TV und anderen, um HBO Now zu verbreiten. Die Monatsabonnements sollen direkt über den Sender HBO verkauft werden.

Netflix hatte im vierten Quartal 2,43 Millionen neue Kunden im Ausland gewonnen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag das Wachstum bei 1,7 Millionen. Weitere 1,9 Millionen neue Nutzer kamen in den USA hinzu. Insgesamt hat das Streamingunternehmen damit 57,4 Millionen Kunden, davon 18,3 Millionen im Ausland.

HBO hat viele eigene Serien im Angebot, darunter Game of Thrones, The Sopranos, True Blood, Boardwalk Empire, True Detective und Girls. Zudem besitzt der Sender eine umfangreiche Sammlung älterer Serien sowie Sportsendungen, Comedy, Dokumentar- und Kinofilme.


eye home zur Startseite
MickeyKay 10. Mär 2015

Natürlich weiß ich das - und das ist auch das Problem, auf das ich augenzwinkernd...

derKlaus 05. Mär 2015

hat vor 10 Jahren schon einer an FullHD Streaming gedacht? Da haben Rechteverwerter doch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  4. Bertrandt Services GmbH, Herford


Anzeige
Top-Angebote
  1. 949,00€
  2. 189€ (Bestpreis)
  3. 89,49€ (nur für Prime-Kunden)

Folgen Sie uns
       


  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Sinnvolles Feature

    EWCH | 12:41

  2. Schließung des Forums

    ap (Golem.de) | 12:39

  3. Re: Das ist das Risiko wenn man sich von einem...

    EynLinuxMarc | 12:37

  4. Re: Klare Kaufempfehlung

    eXistenZ1990 | 12:36

  5. Re: Soso ...

    dxp | 12:36


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel