Netflix-Konkurrent: Disney+ erreicht 100 Millionen Abos

Pro Jahr sollen künftig auf Disney+ mehr als 100 neue Titel erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Auf Disney+ sollen pro Jahr mehr als 100 neue Inhalte erscheinen.
Auf Disney+ sollen pro Jahr mehr als 100 neue Inhalte erscheinen. (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

Disney+ hat die Zahl von 100 Millionen zahlenden Abonnenten überschritten. Disney-Vorstandschef Bob Chapek sprach auf einem virtuellen Aktionärstreffen von einem "enormen Erfolg". Disney+ habe diesen Meilenstein in nur rund 16 Monaten erreicht. Der Streamingdienst von Disney war im November 2019 in den USA an den Start gegangen.

Stellenmarkt
  1. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
  2. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
Detailsuche

Nach Angaben von Chapek habe das Streaming-Geschäft für Disney "oberste Priorität" und das Unternehmen wolle über 100 neue Titel pro Jahr auf Disney+ veröffentlichen. Auf das Jahr verteilt wären das rund zwei Neuerscheinungen pro Woche. Die Inhalte sollen aus den Bereichen Disney Animation, Disney Live Action, Marvel, Star Wars und National Geographic kommen.

Weitere neue Angaben wurden dazu nicht gemacht. Somit ist auch unklar, ab wann dieses Versprechen gilt. Es ist schon länger bekannt, dass in diesem Jahr zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien auf Disney+ erscheinen sollen.

Anleger waren wenig begeistert

Die Anleger waren wenig beeindruckt von den Disney-Zahlen, die Aktie reagierte im US-Börsenhandel verhalten und fiel zuletzt um rund drei Prozent auf 195,72 US-Dollar. Allerdings hatte sie auch erst am Vortag ein Rekordhoch von 203 US-Dollar erklommen. An der Börse ist Disney aktuell rund 356 Milliarden US-Dollar wert. Der Konkurrent Netflix bringt es auf 225 Milliarden US-Dollar.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bislang wirft Disneys Streaming-Geschäft keine Gewinne ab. Trotz des starken Wachstums bleibt der Abstand zum Marktführer Netflix groß. Der Streaming-Pionier hatte in der Coronapandemie ebenfalls stark zugelegt und Netflix zählte zum Jahresende knapp 204 Millionen Abonnements. Für die ersten 100 Millionen Abonnenten hat Netflix seinerzeit zehn Jahre gebraucht.

Netflix investiert gerade besonders intensiv in Eigenproduktionen. In diesem Jahr soll es auf Netflix jede Woche mindestens eine neue Filmpremiere geben. Damit will Netflix Abonnenten halten und weiter wachsen. Der Streamingdienst reagiert so auch auf die Entwicklung, dass vor allem in den USA große Filmstudios immer mehr eigene Abodienste gestartet haben und ihre Titel möglicherweise langfristig nicht mehr lizenzieren. Passiert das in großem Umfang, müsste Netflix auf viele Inhalte verzichten.

Die ganze Welt von Disney+

Katalog von Disney+ wurde erweitert

Bisher konnte Disney+ vor allem mit einem vergleichsweise günstigen Preis von 7 Euro im Monat auftrumpfen. Im Februar 2021 wurde der monatliche Abopreis für Disney+ auf 9 Euro erhöht. Es ist noch nicht absehbar, ob viele Kunden die Preiserhöhung mitmachen. Bestandskunden erhalten den alten Abopreis noch bis August 2021, danach gilt der gleiche Preis für alle Abos von Disney+.

  • Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Serien sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
  • Diese Serien sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)
Diese Filme sind am 23. Februar 2021 in das Abo von Disney+ gekommen. (Bild: Disney)

Im Zuge der Preiserhöhung wurde der Katalog von Disney+ aufgestockt. Seitdem gibt es erstmals Inhalte mit einer höheren Alterseinstufung als FSK 12. Mit einem Schlag wurden knapp 280 Spielfilme, 55 TV-Serien sowie fünf Dokumentationen zusätzlich veröffentlicht. Zumeist handelt es sich um alte Filme und Serien, die einen hohen Bekanntheitsgrad haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /