Arielle nur mit neuer Synchronisation bei Disney+

Für viel Ärger bei den Fans sorgt Disney auch mit Arielle, die Meerjungfrau. Bei Disney+ gibt es Arielle nur mit der deutschen Neusynchronfassung von 1998, bei der im Grunde alles am Film geändert wurde - selbst die zum Teil beliebten Lieder haben einen neuen Text erhalten. Viele Fans des Films mögen sie daher nicht. Auf Disc bietet Disney den Film auch mit der Originalsynchronisation von 1990 an. Abonnenten von Disney+ sollen die Originalsynchronisation des Films später ebenfalls erhalten, ein Termin dafür steht aber noch nicht fest.

Stellenmarkt
  1. Consultant Networking Security (w/m/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Senior Network Security Architect (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
Detailsuche

Weiterhin unvollständig ist die Disney-Serie Ducktales. Es gibt nur die erste Staffel, aber immerhin steht diese nun vollständig zur Verfügung. Anfangs waren nur 15 der 25 Episoden vorhanden. Allerdings stimmt die Reihenfolge der Episoden an einigen Stellen nicht. Wer die Serie in chronologischer Reihenfolge sehen möchte, muss sich also anderweitig darüber informieren. Bei Chip und Chap gibt es nur die eine Staffel und die Episoden sind wild durcheinandergewürfelt. Auch bei Darkwing Duck sind die Folgen nicht in der korrekten Reihenfolge aufgeführt.

Kinderprofil bei Disney+ mit Fehlern

Das Kinderprofil bei Disney+ weist ebenfalls noch Fehler auf. So werden auch Inhalte ohne Altersbeschränkung ausgeblendet. Titel wie Vaiana, Alles steht Kopf oder Findet Dorie fehlen, während Findet Nemo mit aktiviertem Kinderprofil geschaut werden kann. Der Grund: Disney zieht derzeit die US-Einstufung heran und nicht die FSK-Bewertung. Eigentlich sollen alle Inhalte bis FSK 6 im Kinderprofil enthalten sein. Dieser Fehler soll korrigiert werden, einen Termin dafür nannte das Hollywoodstudio auch hier nicht.

Abgesehen von der FSK-Bewertung berücksichtigt Disney keine weiteren Parameter, obwohl das Unternehmen als Rechteinhaber sehr genau weiß, welche Inhalte es im Abo hat. So gibt es bei aktiviertem Kinderprofil weiterhin Titel wie Dumbo oder Bambi, obwohl beide Filme auf kleine Kinder verstörend wirken können, weil sie die Erfahrungen in den Filmen nur schwer verarbeiten können.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei älteren Filmen wie Splash - Eine Jungfrau am Haken werden auch mal Szenen von Disney nachträglich bearbeitet. Der Film mit einer FSK-6-Einstufung zeigt im Original das entblößte Gesäß von Daryl Hannah. Das war Disney wohl zu viel Nacktheit und der Gesäßbereich wurde digital verhüllt, damit er nicht mehr sichtbar ist.

Nachtrag vom 30. April 2020

Zwei Tage nach dem Erscheinen der neuen Version der Disney+-App für iOS gibt es die Neuerungen auch für andere Plattformen. So stehen die neuen Möglichkeiten auch auf Android-Geräten, Fire-TV-Modellen sowie Fire-Tablets zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Netflix-Konkurrent: Disney+ erhält etwas bessere Geräteverwaltung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Garius 28. Apr 2020

In "der" überarbeiteten? Welche von den vielen wäre das denn xD Glaube Disney hat sogar...

Garius 28. Apr 2020

Ich komme mit dem UI immer noch nicht klar. Mal gibt es oben in der Mitte das X zum...

JohnLamox 28. Apr 2020

Das wird über kurz oder lang auch alles bei Disney+ landen, sobald Lizenzen oder...

ricochet 28. Apr 2020

Bug or feature?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Japan und die Digitalisierung: Immer noch zu analog
    Japan und die Digitalisierung
    Immer noch zu analog

    Japan ist bekannt für Hightech und Roboter. Bei der Digitalisierung liegt man aber hinter anderen Industriestaaten, viele Arbeitsprozesse sind bis heute analog.
    Ein Bericht von Felix Lill

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /