Abo
  • IT-Karriere:

Netflix Hangouts: Chrome-Plugin versteckt Netflix-Stream in Hangouts

Mit dem Chrome-Plugin Netflix Hangouts lässt sich relativ unbemerkt auch am Arbeitsplatz Serien und Filme schauen: Das Plugin versteckt den Netflix-Stream in einer fiktiven Vierer-Videokonferenz. Ob sich ein Chef davon wirklich täuschen lässt, dürfte aber zu bezweifeln sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Ob sich ein Chef davon austricksen lässt?
Ob sich ein Chef davon austricksen lässt? (Bild: Screenshot Golem.de)

Mschf hat mit Netflix Hangouts ein Plugin für den Chrome-Browser vorgestellt, das einen Netflix-Stream als Hangouts-Videokonferenz tarnen kann. Die angeschauten Inhalte werden dazu in einer Vierer-Videokonferenz untergebracht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Startet der Nutzer einen Netflix-Stream, kann er mit einem Druck auf das Plugin-Icon eine fiktive Videokonferenz mit vier Teilnehmern starten. Die Serie oder der Film von Netflix ist dabei in der rechten unteren Ecke zu sehen. Die anderen drei Teilnehmer bewegen sich und scheinen sich zu unterhalten. Die Videosteuerung ist weiterhin verfügbar; ein erneuter Druck auf den Plugin-Button beendet die Konferenz und lässt das Video wieder im Vollbild laufen.

Selbst an das kleine Selbstporträt in der rechten oberen Ecke haben die Macher des Plugins gedacht. Allerdings wird dort nicht der eigentliche Nutzer gezeigt, sondern ebenfalls eine fremde Person. In unserem kurzen Test hat das Plugin problemlos funktioniert, allerdings haben wir nicht ausprobiert, ob sich unser Chefredakteur tatsächlich davon überlisten lässt.

Tarnfaktor ist nicht besonders hoch

Ob sich ein Chef von Netflix Hangouts wirklich täuschen lassen wird, darf allerdings bezweifelt werden - beziehungsweise dürfte das wohl stark von den betrachteten Inhalten abhängen. Wenn im unteren rechten Fenster Jugendliche in 80er-Jahre-Klamotten herumlaufen, könnte ein Chef möglicherweise selbst auf die Idee kommen, dass es sich eher um Stranger Things als um den Teilnehmer einer Videokonferenz handelt.

Mschf hat bereits in der Vergangenheit einige humorvolle Apps veröffentlicht. So sollen Nutzer mit Late Night Snap Hacks beispielsweise ihr Sozialleben auf Snapchat präsentieren können, ohne ihr Bett zu verlassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€

kendon 09. Jul 2019

Eine echte Videokonferenzsoftware draus machen, bei der der vierte (oder X-te) Teilnehmer...

kendon 09. Jul 2019

Den Anspruch kann man haben. Grundsätzlich auch das, auf der anderen Seite steht in den...

Mithrandir 09. Jul 2019

Das menschliche Gehirn filtert Informationen, die es für unwichtig hält, eigenständig...

Mixermachine 09. Jul 2019

Früher in der Ausbildung gab es in Exceldokumente gepackt Flashgames. Die üblichen...

shazbot 09. Jul 2019

Gebe zu, ich habe gelacht. Daumen hoch


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /