Abo
  • Services:
Anzeige
HDFury Kit
HDFury Kit (Bild: Legendsky)

Netflix-Hack: HDMI-Splitter, der Kopierschutz reduziert, bleibt im Verkauf

HDFury Kit
HDFury Kit (Bild: Legendsky)

In einem Vergleich muss Legendsky drei seiner Wandler aus dem Sortiment nehmen. Ein Splitter, der das Brechen des Kopierschutzes eines Netflix-Films ermöglicht haben soll, bleibt aber im Verkauf.

Der chinesische Hardwarehersteller Legendsky hat in einem Vergleich drei seiner Geräte vom Markt genommen, nicht jedoch den Splitter HDFury Integral 4K60. Das berichtete das Onlinemagazin Torrentfreak unter Berufung auf eine E-Mail von Legendsky an seine Kunden. Der 4K-fähige Splitter setzt den Kopierschutz HDCP 2.2 auf HDMI 1.4 herab, was an älteren Fernsehern nützlich ist.

Anzeige

Geklagt hatten das Filmstudio Warner Bros. und die Intel-Tochter Digital Content Protection (DCP). Ob sich der Vergleich auf diesen Rechtsstreit bezieht, ist jedoch nicht belegt. Legendsky erklärte, dass verschiedene HDCP-Lizenznehmer wie Netflix, Disney, NBC und CBS die Geräte gekauft hätten.

Aus dem Sortiment genommen hat Legendsky HDFuryGamer1 RGB, HDFuryGamer2 Component/Stereo und HDFuryGamer Gamer2 RGB/Stereo. Mit den Wandlern können digitale Videosignale auch auf Displays wiedergegeben werden, die nur analoge Eingänge haben. Das soll auch funktionieren, wenn die Videosignale mit HDCP geschützt sind. "Andere verfügbare Produkte sollen Upgrades erhalten", um die Lücken auszugleichen.

Scene Group bedankte sich bei Legendsky

Eine Scene Group hatte sich bei Legendsky bedankt, weil dieses das Brechen des Kopierschutzes eines Netflix-Films ermöglicht habe. In einer ironischen Bemerkung zur Bereitstellung einer illegalen Kopie des Films Pee-wee's Big Holiday bedankte sich das Team QCF bei seinen "Sponsoren, ohne die dies unmöglich gewesen wäre" und verlinkte auf den Splitter HDFury Integral 4K60 4:4:4 mit 600 MHz. Der Film Pee-wee's Big Holiday liegt in 1080p vor.

Ende vergangenen Jahres wurden auf verschiedenen Torrentseiten erste illegale Kopien im 4K-Format von Serien und Filmen von Netflix und Amazon angeboten. Unklar war, wie der Kopierschutz High-Bandwidth Digital Copy Protection (HDCP) 2.2 überwunden wurde.


eye home zur Startseite
Plany 09. Mai 2016

siehe meine antwort hier: https://forum.golem.de/kommentare/internet/netflix-hack-hdmi...

Anonymer Nutzer 09. Mai 2016

Der beste Weg Raubkopien zu verhindern ist ein legales Angebot zu schaffen. Seit Spotify...

robinx999 09. Mai 2016

Ist halt die Frage ob es Identische Decoder Chips sind, oder ob man die möglicherweise...

Itchy 09. Mai 2016

Ein Firmware-Hack dürfte da wahrscheinlich einfacher sein.

robinx999 09. Mai 2016

Netflix unterstützt auf PCs nur FullHD. Sind relativ Wenige Zuspieler die 4K Auflösungen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Und bei DSL?

    sneaker | 21:21

  2. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    DarkWildcard | 21:21

  3. Re: Absicht?

    bombinho | 21:20

  4. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    bernstein | 21:04

  5. Mehr Kompexität?

    DY | 20:59


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel