Netflix: 70 Prozent der Daten im Festnetz durch Streaming

Zur Hauptsendezeit sind Netflix, Youtube und Amazon Video für den größten Teil des gesamten Datenvolumens verantwortlich. Eine Studie von Sandvine wurde durch Amazon bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix auf der Xbox 360
Netflix auf der Xbox 360 (Bild: Netflix)

In Nordamerika werden zur Hauptsendezeit 70 Prozent des Datenvolumens im Festnetz-Internet durch Videostreams und Musik generiert. Das berichtet das Onlinemagazin Recode unter Berufung auf Angaben von Sandvine. Netflix und Amazon haben Recode die Sandvine-Messungen bestätigt.

Stellenmarkt
  1. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Laut Sandvine lag vor fünf Jahren der Anteil des Datenvolumens von Video und Audio noch bei 35 Prozent. Den Angaben zufolge kommen im Downstream 37,05 Prozent von Netflix. Youtube generiert 17,85 Prozent, gefolgt von Amazon Video mit 3,11 Prozent und Hulu mit 2,58 Prozent.

Im Upstream ist Bittorrent mit 28,56 Prozent die am meisten genutzte Anwendung. Hier hat Netflix mit 6,78 Prozent einen unerwartet hohen Anteil.

Mobiles Internet: Youtube liegt vorn

Amazons Agentur erklärte Recode auf Anfrage, dass der Streaminganbieter nun unter den ersten drei in der Sandvine-Statistik in Nordamerika liege. Im Sandvine Report des Jahres 2014 lag Amazon noch auf dem achten Platz. Netflix bezeichnete laut Recode die Daten von Sandvine als guten Anhaltspunkt für seine Rolle auf dem Streamingmarkt.

Beim mobilen Internet fallen die Ergebnisse anders aus: Hier kommt der Bereich Real-Time-Entertainment auf 40,89 Prozent des Datenvolumens. Soziale Netzwerke erzeugen 22,06 Prozent des Traffics. Aufgeschlüsselt nach Unternehmen liegt in dieser Statistik Youtube mit 20,78 Prozent ganz vorne und das soziale Netzwerk Facebook auf dem zweiten Platz (15,96 Prozent). Snapchat erzeugt 4,33 Prozent der Daten im mobilen Downstream. Beim Upstream ist Facebook mit 19,09 Prozent führend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ubisoft
Avatar statt Assassin's Creed

E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
Artikel
  1. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  2. Extraction: Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische
    Extraction
    Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

    E3 2021 Es ist ein ungewöhnlicher Ableger für Siege: Ubisoft hat Rainbow Six Extraction vorgestellt, das auf den Kampf gegen KI-Aliens setzt.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

elf 09. Dez 2015

Ja, das stimmt. Youtube ist auch nicht Netflix. Da habe ich die beiden Sätze...

Dwalinn 09. Dez 2015

Allerdings überlappen die beiden zahlen sich sicherlich... zumindest im Darkweb xD Zudem...

Doedelf 09. Dez 2015

Macht Netflix auch genau so: https://openconnect.netflix.com/ https://openconnect.netflix...

Dwalinn 09. Dez 2015

Ein Buch ist nur ein paar MB groß und kann einen für Wochen beschäftigen ein FHD Film...

elf 09. Dez 2015

Ganz einfach: Ein PKW mit vier Personen zahlt nur 1/4 KFZ-Steuer von 4 PKWs mit nur...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /