Abo
  • Services:
Anzeige
Der Linux-Kernel soll einen neuen Paketfilter bekommen.
Der Linux-Kernel soll einen neuen Paketfilter bekommen. (Bild: Ben Tubby/CC-BY 2.0)

Netfilter Nftables sollen in den Linux-Kernel

Nach langjähriger Pause ist die Entwicklung des Netfilters Nftables wieder aufgenommen worden. Der Code wird in den Linux-Kernel integriert und dort vermutlich Iptables ablösen.

Anzeige

Im nächsten Linux-Kernel 3.12 wird es den neuen Netfilter Nftables zum Testen geben. Bis zum Erscheinen von Linux 3.13 soll er dann fest integriert werden. Nftables wird unter anderem als Framework dienen und langfristig die verschiedenen Netfilter ersetzen, darunter Iptables. Der neue Netfilter verarbeitet Daten in einer kernelinternen virtuellen Maschine und soll deshalb schneller sein als seine Vorgänger.

Nftables soll aber nicht nur als Paketfilter und Firewall dienen, sondern kann auch beispielsweise die Aufgabe des Schedulings übernehmen. Als Bytecode-Interpreter soll Nftables einheitliche Filterregeln abarbeiten können. Bislang muss für jedes Protokoll, etwa IPv4, IPv6, ARP oder Ethernet-Bridging, eigener Code eingesetzt werden, was ausgiebige Redundanz nach sich zieht.

Zum Testen im Kernel

Seit dem Sommer 2013 arbeiten nun der Netfilter-Maintainer Pablo Neira Ayuso und weitere Entwickler wieder an dem Nftables-Projekt, das ursprünglich von Patrick McHardy stammt. McHardy hatte zuletzt 2010 an dem Code gearbeitet. Inzwischen ist der Code so weit ausgereift, dass er in den Next-Zweig des Linux-Kernels eingepflegt wurde, wo er getestet werden kann.

Bis Nftables so ausgearbeitet sei, dass es Iptables, Ip6tables, Arptables und Ebtables ersetzen könne, werde allerdings noch einige Zeit vergehen, schreibt Kernel-Entwickler Jonathan Corbet. Bis dahin sollen alle Netfilter parallel im Kernel genutzt werden können.

Ein Überblick über die Nutzung von Nftables im gegenwärtigen Entwicklungsstand verschafft das von Corbet empfohlene Howto von Eric Leblond. Außerdem gibt es weitere Informationen auf der Webseite des Projekts.


eye home zur Startseite
elgooG 22. Okt 2013

Genau, IPTables war nun jahrelang zuverlässig und funktioniert einfach. Die Syntax ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Otterfing (bei München)
  2. flexis AG, Chemnitz
  3. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  2. 4-2

    Stegorix | 01:47

  3. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    Sharra | 01:33

  4. Re: Was, wie bitte?

    Livingston | 01:28

  5. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    +2484 | 01:27


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel