Netcologne: 5G-Ausbau ohne regionale Anbieter verlangsamt

Netcologne sieht den Ausschluss der Stadtnetzbetreiber bei 5G als einen Grund dafür an, dass das Netz langsamer aufgebaut wird. Der Wettbewerb mit Glasfaser sei auch im Festnetz wichtig gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vermittlungssysteme von Netcologne
Vermittlungssysteme von Netcologne (Bild: Netcologne)

Beim Aufbau des 5G-Netzes werden regionale Anbieter wie Netcologne und Wilhelm.tel bei der Frequenzvergabe ausgeschlossen. Netcologne-Geschäftsführer Timo von Lepel sagte am 19. März 2019: "Regionale Anbieter wie die Netcologne werden bei der Vergabe von 5G-Lizenzen ausgeschlossen, da die ursprünglich vorgesehenen regionalen Frequenzen zurückgezogen wurden. Dennoch haben wir weiterhin großes Interesse daran, den 5G-Ausbau voranzutreiben." M-net hat sich auf Anfrage von Golem.de nicht geäußert.

Stellenmarkt
  1. Manager - DevOps & Software Integration (f/m/d)
    Aptiv Services Deutschland GmbH, Wuppertal
  2. Anwendungs- und Systemadministrator_in
    Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Berlin
Detailsuche

Leistungsstarke Glasfasernetze dienten laut von Lepel als Grundlage von 5G, und beim Bau dieser Netze sei der lokale Betreiber Experte. "Deshalb stehen wir möglichen Ausbaukooperationen künftig offen gegenüber", betonte von Lepel.

Aufgrund des Ausschlusses regionaler Anbieter verpasse Deutschland die Chance, zu einem wirklichen 5G-Leitmarkt zu werden. "Wir werden sehen, wo uns das hinführt, denn bislang war Wettbewerb zwischen regionalen und nationalen Anbietern immer der Garant für Innovation, verbraucherfreundliche Angebote und vor allem schnellen Ausbau", sagte von Lepel.

Die Bundesnetzagentur hat am 11. März 2019 die Rahmenbedingungen für lokale 5G-Anwendungen veröffentlicht. Danach können Industriebetriebe den Bereich von 3.700 MHz bis 3.800 MHz nutzen, nicht aber lokale Glasfasernetzbetreiber. Ermöglicht werden sollen nur noch innerbetriebliche Anwendungen, keine Angebote für die Öffentlichkeit.

Golem Karrierewelt
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Frequenzen werden nicht versteigert, sondern interessierten Parteien auf Antrag zugeteilt. Damit haben die großen Mobilfunkbetreiber in dem Bereich ihre Forderungen teilweise durchgesetzt. Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone wollten im Vergabeverfahren lokale und regionale 5G-Netze verhindern und haben hierbei starken Einfluss auf die Bundesnetzagentur und die Regierung ausgeübt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /