Abo
  • Services:

.Net Foundation: Gemeinschaft für offene .NET-Projekte

Die Zusammenarbeit von Microsoft Open Tech, Xamarin und weiteren Firmen an offenen .NET-Projekten soll künftig in der .Net-Foundation organisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Miguel de Icaza bei der Vorstellung der .NET-Foundation.
Miguel de Icaza bei der Vorstellung der .NET-Foundation. (Bild: Xamarin)

Neben .Net-Bestandteilen, wie der gestern veröffentlichten Compiler-Plattform Roslyn, und offenen Teilen von ASP.NET soll sich ab sofort die .NET Foundation auch um weitere freie, aber nicht von Microsoft stammende .NET-Projekte kümmern.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

Die Foundation soll "offene Entwicklung, Kollaboration und Community-Engagement" rund um die Softwareplattform befördern. Bisher listet die Webseite der neuen Organisation 24 Projekte, die hauptsächlich von Microsoft selbst oder von Xamarin stammen. Letzteres entwickelt hauptverantwortlich die freie .Net-Implementierung Mono.

Von Xamarin beigetragene Projekte sind unter anderem die für die Entwicklung von Smartphone-Apps in C# verwendeten Bibliotheken Mimekit und Mailkit sowie eine Bibliothek aus dem Mono-Framework.

Geführt wird die Organisation zunächst von ausgewählten Community-Mitgliedern wie Xamarin-Gründer Miguel de Icaza. Weitere Unternehmen und Community-Mitglieder sollen aber in den kommenden Monaten die Fortentwicklung der .NET-Foundation mitgestalten können.

Seit etwa zwei Jahren betreut die Microsoft-Tochter MS Open Tech die Belange des Unternehmens in Bezug auf Open-Source-Software.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. 33,49€

Kasoki 08. Apr 2014

Eigentlich ist .NET ähnlich Plattformunabhängig wie Java (MS macht damit halt nur...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /