Abo
  • Services:
Anzeige
Das freie Mono-Projekt will Microsofts Roslyn verwenden.
Das freie Mono-Projekt will Microsofts Roslyn verwenden. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

.NET-Compiler-Plattform: Roslyn wird in Mono integriert

Die freie .Net-Implementierung Mono will künftig auch den von Microsoft als Open Source veröffentlichten Compiler Roslyn verwenden. Der Mono-eigene Compiler bleibt aber erhalten.

Anzeige

Vergangene Woche hat Microsoft auf der hauseigenen Konferenz Build die .NET-Compiler-Plattform als Open Source unter dem Namen Roslyn veröffentlicht. Künftig soll auch die freie .NET-Implementierung Mono Roslyn verwenden, wie Mono-Projektgründer Miguel de Icaza in seinem Blog schreibt.

Ziel des Projekts sei es, die Entwicklung von Roslyn zu verfolgen und nach einer offiziellen Veröffentlichung die Roslyn-Compiler mit Mono zu bündeln. Dadurch werde auch ein aktueller und konformer Compiler für Visual Basic .NET auf Unix-Systemen zur Verfügung stehen.

Um dieses Ziel zu erfüllen, werde sich die Mono-Community außerdem an der Entwicklung von Roslyn beteiligen und dafür sorgen, dass der von Microsoft veröffentlichte Code auch "hervorragend auf Unix-Systemen" läuft.

Zwei Compiler für Mono

Doch Roslyn soll den in Mono enthaltenen Compiler nicht ersetzen. Vielmehr sollen nach derzeitigen Plänen beide Compiler in dem Framework erhalten bleiben. Darüber hinaus sollen auch Funktionen aus C# 6.0 in den Mono-Compiler eingepflegt werden.

Denn einerseits sei der Mono-Compiler im Laufe der Jahre sehr fein abgestimmt worden und dadurch derzeit für die meisten Projekte auch noch schneller als Roslyn. Andererseits werde der Compiler für die interaktive C#-Shell verwendet, was mit Roslyn derzeit noch nicht möglich ist.

Zudem solle Roslyn schrittweise in die IDEs Mono Develop und Xamarin Studio eingebaut werden. Zunächst werde Roslyn nur für die Code-Vervollständigung genutzt, später sollen aber auch die Restrukturierung und Generierung des Codes von Roslyn übernommen werden.

Roslyn unter Unix

Um Roslyn selbst mit Mono zu verwenden, ist das Anwenden einiger Patches nötig, die es ermöglichen, trotz der C#-6.0-Funktionen in Roslyn dieses zunächst auch mit dem C# 5.0 Compiler von Mono zu erstellen. Außerdem unterstützen die Patches die standardmäßigen PATH-Variablen unter Unix und stellen ein klassisches Makefile bereit. Denn bisher sind zum Bauen von Roslyn mit den bereitgestellten Skripten noch Funktionen von MSBuild nötig, die das Mono-Projekt aber nicht anbietet.

Um die Entwicklung von Roslyn besser verfolgen zu können, pflegt das Mono-Projekt einen Fork des Codes auf Github.


eye home zur Startseite
aha47 10. Apr 2014

OpenJDK kompiliert meinen C#-Code?

Droidnought 10. Apr 2014

Das ist leider inkorrekt, MS hat aktiv Miguel und andere Entwickler finanziert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. OSRAM GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ statt 169,99€
  2. 44,99€ statt 54,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Re: Meckern meckern meckern

    Muhaha | 09:08

  2. Re: Das ist doch Dummenverar....

    der_wahre_hannes | 09:08

  3. Re: Wechselt halt

    zacha | 09:07

  4. Re: o2 ist doch wie McDonald's

    trundle | 09:06

  5. Reines Clickbaiting von Golem

    kammann | 09:05


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel