Abo
  • Services:

Net-a-Porter: Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

Amazon ist in Gesprächen zur Übernahme des Luxusanbieters Net-a-Porter. Das wäre der bisher größte Zukauf in der Firmengeschichte.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon machte im vierten Quartal 214 Millionen US-Dollar Gewinn.
Amazon machte im vierten Quartal 214 Millionen US-Dollar Gewinn. (Bild: Amazon.com)

Amazon soll einen Kauf von Net-a-Porter verhandeln. Das berichten das Modemagazin Women's Wear Daily und das Wirtschaftsmagazin Forbes unter Berufung auf einen Insider. Der Anbieter von Luxuskleidung hat einen Wert von über 2 Milliarden Euro. Das wäre die bisher größte Übernahme in der Geschichte des weltgrößten Onlinehändlers.

Stellenmarkt
  1. MEDIAHAUS WALFORT Holding GmbH & Co. KG, Ahaus
  2. reichelt elektronik GmbH & Co. KG, Sande

Die Gespräche zwischen den beiden Onlinehändlern seien aber noch in einem frühen Stadium und könnten auch noch ergebnislos angebrochen werden.

Übernahme trotz Geschäftsstrategie ohne Gewinn

Net-a-Porter mit Sitz in London wurde im Jahr 2000 von der Modejournalistin Natalie Massenet gegründet. Die Webseite hat nach Unternehmensangaben monatlich 2,5 Millionen Visits. Besitzer von Net-a-Porter ist die Schweizer Compagnie Financire Richemont.

Ob die Übernahme bei den Investoren auf Begeisterung stößt, ist fraglich. Amazon steckt bereits beinahe seine gesamten Einnahmen in das operative Geschäft und die Produktentwicklung. Für sein gescheitertes Fire Phone hatte Amazon 170 Millionen US-Dollar abgeschrieben.

Amazon kaufte das Streaming-Portal Twitch für 970 Millionen US-Dollar und den israelischen Chiphersteller Annapurna Labs für 350 bis 375 Millionen US-Dollar. Annapurna Labs entwickelt unter Geheimhaltung ARM-basierte Prozessoren, die in NAS-Systemen und Storage-Servern eingesetzt werden. Das Startup wurde vor vier Jahren gegründet.

Amazon verheimlicht die Absatzzahlen seiner Hardware. Nach dem Misserfolg des Fire Phone gewinnt der Konzern aber Marktanteile bei Tablets und ist mit seiner Fire-TV-Set-Top-Box offenbar sehr erfolgreich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Peter Brülls 28. Mär 2015

Beziehst Du Dich auf tibro? Kann man so machen, aber man kann durchaus...


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /