• IT-Karriere:
  • Services:

Nest Wifi: Googles Mesh-Router priorisiert Stadia

Googles eigener Nest Wifi wird eine Quality-of-Service-Funktion bieten, die den Traffic von Google Stadia priorisiert. Das soll die Latenzen zwischen den Servern des Unternehmens und dem heimischen Gerät verringern. Dem steht aber theoretisch die Beschränkung auf WLAN bei Nest-Access-Points im Weg.

Artikel veröffentlicht am ,
Stadia darf zuerst kommunizieren, die anderen Dienste müssen warten.
Stadia darf zuerst kommunizieren, die anderen Dienste müssen warten. (Bild: Amazon/Google/Microsoft/Netflix/Montage: Golem.de)

Google hat einige Details zu seinen Nest-Wifi-Routern bekanntgegeben. Ein damit aufgebautes Heimnetz soll den Traffic durch Gaming-Dienste priorisieren können. Speziell ist hier Googles eigener Cloud-Gaming-Service Stadia gemeint. Die genannte Einstellung nennt sich Gaming Preferred. "Für das beste Gaming-Erlebnis, speziell bis zu 4K, benötigt Gaming-Traffic einen schnellen Pfad zu und von den Cloud-Servern", schreibt Google in einem Support-Dokument für seine Router.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bielefeld
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Gemeint sind damit die offensichtlichen Beeinträchtigungen der Verbindungsstabilität durch andere Dienste im Heimnetz, etwa Smart-Home-Geräte oder andere Nutzer, die gerade Serien streamen. Cloud-Gaming-Dienste wie Stadia sind latenzempfindlich und benötigen eine möglichst geringe Verzögerung zwischen Nutzereingaben und der berechneten Aktion im Spiel. Das bestätigen Erfahrungen mit Cloud-Gaming-Diensten wie Blade Shadow und Nvidia Geforce Now.

WLAN ist bereits ein Flaschenhals

Nest Wifi ist das von Google im Oktober vorgestellte Mesh-System. Es besteht aus einem Gateway-Knoten und beliebig vielen Access Points. Für Stadia könnte es schon ein Problem werden, dass Access Points ausschließlich über WLAN funken, welches oftmals inkonsistente Latenzen liefert und sich stärker von Störsignalen und -quellen beeinflussen lässt. Für Cloud Gaming würde sich ein kabelgebundenes Ethernet empfehlen. Zumindest hat das Gateway zwei RJ-45-Anschlüsse zur Verfügung.

Auch andere Router, gerade Geräte die sich als Gaming-Systeme bewerben, haben oftmals Quality-of-Service-Funktionen integriert, die Gaming-Traffic priorisieren. Die Netgear-Nighthawk-Serie oder Asus-Geräte können als Beispiele genannt werden. Für Nutzer, die sich nicht mit Netzwerktechnik auseinandersetzen können oder möchten, ist die Kombination aus Google-Mesh-System und Google Stadia allerdings eine Alternative.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)

Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

    •  /