• IT-Karriere:
  • Services:

Nest Outdoor Cam: Google-Überwachungskamera nutzt Personenerkennung

Die neue Überwachungskamera Nest Outdoor Cam von Google ist für den Außeneinsatz gedacht und erkennt Menschen im Bild. So wird nicht bei jeder Bewegung ein Alarm ausgelöst.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Nest Outdoor Cam
Nest Outdoor Cam (Bild: Google)

Bei der Nest Outdoor Cam von Google handelt es sich um eine wetterfeste Überwachungskamera mit WLAN, die mit einem Lautsprecher und einem Mikrofon ausgerüstet ist. Nachtaufnahmen gelingen dank mehrerer Infrarot-LEDs ebenfalls.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Bei vielen ähnlichen Geräten lösen alle Bewegungen, die im Bild erkannt werden, eine Alarmmeldung beim Nutzer aus. Die Google-Kamera hingegen verfügt über eine Personenerkennung und kann auf Wunsch nur dann eine Benachrichtigung auslösen, wenn Menschen in das Blickfeld der Kamera geraten. Der Anwender erhält eine Meldung auf seinem Mobilgerät und kann per Mikrofon und Lautsprecher Kontakt mit der Person aufnehmen.

Die Nest Cam Outdoor ist mit einem 130-Grad-Weitwinkelobjektiv und einem Sensor mit 3 Megapixeln ausgerüstet und benötigt eine Steckdose für die Stromversorgung. In Full-HD sollen 30 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Die Nest Cam Outdoor soll 200 US-Dollar kosten. Dazu kommen monatliche Kosten ab 10 US-Dollar für den Cloud-Service, damit die Videos dort für 30 Tage gespeichert werden. Die Aufnahme läuft rund um die Uhr.

Google hatte das Unternehmen Nest 2014 für rund 3,2 Milliarden US-Dollar übernommen. Später kam der Überwachungskamerahersteller Dropcam zu Google. Dafür soll die Google-Tochter Nest rund 555 Millionen US-Dollar bezahlt haben. Bisher wurden von Google nur Überwachungskameras für Innenräume vermarktet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. AZZA Celesta 340 für 42,90€ + 6,79€ Versand)
  3. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  4. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...

monosurround 15. Jul 2016

Lol....ihr N00bs....Foto ausschneiden, vors Gesicht und ab über den Zaun xD Wisst ihr...

zZz 15. Jul 2016

Orwell mit Überwachung gleichzusetzen ist aber so nicht richtig. Da das ganze als der...

Neo1907 15. Jul 2016

Hi, kann jemand zufällig eine IP-Kamera empfehlen, die man auch gut als Babyphone nutzen...

zZz 15. Jul 2016

[ ] Dir ist bekannt, dass in einer freien Marktwirtschaft mehrere Anbieter gleiche...

Anonymer Nutzer 15. Jul 2016

Es heißt ja auch Personenerkennung, nicht Gesichtserkennung. Auch wenn zweiteres auch...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
    •  /