Nest Hub kann Disney+ und Netflix

Der Nest Hub unterstützt seit einiger Zeit neben Youtube auch Disney+ sowie Netflix. Wer also auf dem kleinen 7-Zoll-Bildschirm Filme oder Serien dieser drei Anbieter schauen möchte, kann dies auf Zuruf erledigen. In Stichproben gelang die Suche nach Titeln sowohl bei Disney+ als auch bei Netflix ganz gut. Als wir uns mit Iron Man einen Titel anschauen wollten, den es bei beiden Anbietern gibt, wurden wir gefragt, wo wir diesen ansehen wollen. Das ist sehr gut gelöst.

Stellenmarkt
  1. Solution Designer - Identity und Access-Management (IAM) (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Junior SAP HCM Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Eine vergleichbare Rückfrage haben wir vermisst, als wir uns Mulan ansehen wollten. Das Gerät hat entschieden, dass wir die erste Verfilmung schauen müssen. Wir wurden nicht nach der Neuverfilmung gefragt. Wir haben mit etlichen Sprachbefehlen versucht, den Film aus dem Jahr 2020 abzuspielen, hatten damit aber keinen Erfolg. Wer also nicht genau den Film sehen will, den der Algorithmus ausgewählt hat, kann nicht ausweichen.

Leider bieten weder Disney+ noch Netflix eine Möglichkeit, sich die Merkliste der jeweiligen Abos auf dem smarten Display anzuzeigen, um die oben genannten Probleme zu umgehen. Es gibt auch keine Möglichkeit, eine Oberfläche mit Inhalten der beiden Abos anzuzeigen. Die Youtube-Funktion des Nest Hub lässt sich leider nicht deaktivieren, bei Netflix und Disney+ kann über eine PIN-Vergabe in den Profilen ein Zugriff gesteuert werden.

Echo Show 8 mit Prime Video und Netflix

Der Echo Show 8 unterstützt neben Prime Video auch Netflix. Eine Unterstützung für Disney+ gibt es noch nicht. Aber da Disney+ sehr stark in die Fire-TV-Geräte von Amazon integriert ist, könnte eine solche Unterstützung auch für die Echo-Show-Geräte folgen. Wie beim Nest Hub fragt das Amazon-Gerät nach, wenn ein Film in beiden Abos enthalten ist.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die komfortabelste Nutzung ist mit Prime Video möglich, weil der Dienst komplett mit der Stimme bedient werden kann. Wir können die Merkliste aufrufen und darin nach Belieben mit der Stimme navigieren. So viel Komfort gibt es bei Netflix nicht. Aber anders als beim Nest Hub können wir die Netflix-Oberfläche auf dem Echo Show 8 anzeigen lassen. Dadurch können wir im Katalog blättern und suchen. Diese Funktionen fehlen auf dem Nest Hub.

  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Beim Echo Show 8 kann die Kameralinse mit einem Schiebeschalter deaktiviert werden. (Bild: Amazon)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 mit einer 3,5-mm-Klinkenbuchse auf der Rückseite (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben Nest Hub der ersten Generation - beide sehen sehr gleich aus. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben Nest Hub der ersten Generation - auch von hinten gibt es kaum Unterschiede, den alten Farbton gibt es auch bei der neuen Generation. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben Nest Hub der ersten Generation - beide sehen sehr gleich aus. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Wenn wir die Webseite von Disney+ auf dem Echo Show über Silk oder Firefox aufrufen, können wir uns zwar anmelden, aber keine Inhalte abspielen. Dafür werden wir auf den Play Store verwiesen. Beim Echo Show vermissen wir eine Funktion, Prime Video bei Bedarf komplett abschalten zu können. Bei Netflix lässt sich der Zugriff über die Profilfunktion und eine PIN-Vergabe verhindern.

Google Cast mit Einschränkungen

Der neue Nest Hub unterstützt wieder Google Cast, so dass vom Smartphone aus entsprechende Inhalte auf dem Display angezeigt werden können. Allerdings kann es hier in der Praxis Einschränkungen geben. Denn Prime Video unterstützt Cast zwar eigentlich, aber nicht im Zusammenspiel mit dem Nest Hub. Eine vergleichbare Eigenart gab es vor zwei Jahren beim ersten Nest Hub mit Netflix. Damals ließen sich noch keine Netflix-Inhalte abspielen - auch nicht über Google Cast.

  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 8 (Bild: Amazon)
  • Beim Echo Show 8 kann die Kameralinse mit einem Schiebeschalter deaktiviert werden. (Bild: Amazon)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Nest Hub der zweiten Generation (Bild: Google)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 mit einer 3,5-mm-Klinkenbuchse auf der Rückseite (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben Nest Hub der ersten Generation - beide sehen sehr gleich aus. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben Nest Hub der ersten Generation - auch von hinten gibt es kaum Unterschiede, den alten Farbton gibt es auch bei der neuen Generation. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Links der Nest Hub der zweiten Generation, rechts daneben der Echo Show 8 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Google sieht den Nest Hub auch als Weckerersatz, beschneidet aber das Gerät unnötig. Während andere Google-Assistant-Lautsprecher längst Musikwecker beherrschen, fehlt die Funktion beim neuen Nest Hub weiterhin. Wie auch beim Vorgängermodell finden wir es unlogisch, dass der Inhalt von Erinnerungen nicht angesagt wird. Auch können wir weiterhin keine Kalendereinträge auf dem Nest Hub löschen. Beim Echo Show 8 ist all das selbstverständlich möglich und wir verstehen nicht, dass Google dieses sonderbare Verhalten auch zwei Jahre später nicht geändert hat.

Schlaftracking-Funktion wird später Abogebühren kosten

Speziell für den neuen Nest Hub hat Google eine Schlaftracking-Funktion eingebaut, obwohl nach Angaben von Google nur ein Bruchteil der Käufer das Gerät im Schlafzimmer aufstellt. Damit soll das Schlafverhalten analysiert werden und das Gerät soll Verbesserungen vorschlagen, falls es beim Schlafen Probleme gibt. Allerdings ist das System so starr, dass es erwartet, dass wir immer zur gleichen Zeit schlafen gehen - von einem smarten System erwarten wir hier keine festen Vorgaben.

Echo Show 8 | Durch Alexa in Verbindung bleiben, Anthrazit Stoff

Wir halten die Funktion derzeit außerdem für wenig hilfreich, weil schon zwei schlafende Personen im gleichen Raum nicht unterstützt werden. Ab 2022 will Google den Dienst kostenpflichtig machen, macht aber keine Angaben zur Höhe der Gebühren. Wir halten das nicht für eine faire Art der Kundenkommunikation, Käufern erst nach der Anschaffung die Höhe von Zusatzgebühren mitzuteilen. Außerdem fließen solche Gebühren mit in eine Bewertung ein, was derzeit aber mangels Informationen nicht möglich ist.

Die Google-Assistant-Plattform fällt zudem unangenehm auf, wenn eine Google Action aktiv ist. Eine Action ist so etwas wie eine App für Google Assistant. Sobald eine Action aktiv ist, sind alle anderen Funktionen des Google Assistant deaktiviert. Wir können keinen Timer stellen, keine Musik abspielen und wenn gerade ein Alarm ertönt, können wir den nicht abstellen. So wenig Multitasking war schon lange nicht mehr.

Vergleichbare Beschränkungen gibt es bei der Alexa-Plattform so nicht. Bei Amazon nennen sich die Alexa-Apps Skills und sie können parallel zu den übrigen Alexa-Funktionen verwendet werden. Auch in dieser Disziplin ist das Amazon-System durchdachter als das von Google.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bei der Software ist Amazon Google weit vorausNest Hub und Echo Show 8 - Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Pecker 31. Mär 2021

Was ein ganz klares Zeichen ist, dass man sich aus dem Rennen verabschiedet hat. Man...

Oktavian 31. Mär 2021

Oh ja, die fehlen. Es gibt inzwischen zumindest die Möglichkeit einen in Raum A...

Michagnom 30. Mär 2021

Das hat ganz einfach was damit zu tun, das Amazon dafür keine Rechte eingekauft hat...

oknel 30. Mär 2021

weil ich einfach nur ein bischen TV auf der Kiste schauen möchte. Zattoo premium oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Leistungsschutzrecht: Corint Media fordert von Facebook 190 Millionen Euro
    Leistungsschutzrecht
    Corint Media fordert von Facebook 190 Millionen Euro

    Die Verwertungsgesellschaft verlangt von Facebook nur die Hälfte von dem, was Google zahlen soll.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /