Nest Hello: Smarte Türklingel mit Überwachungskamera kostet 280 Euro

Hello heißt eine neue smarte Türklingel, in die eine Kamera, ein Mikrofon und Lautsprecher eingebaut sind. Die Nest-Klingel kann dabei auch als Überwachungskamera fungieren und die Umgebung draußen beobachten - inklusive Anbindung an den Google Assistant.

Artikel veröffentlicht am ,
Hello-Türklingel
Hello-Türklingel (Bild: Nest)

Nest bringt seine smarte Türklingel Hello Mitte Juni 2018 nach Deutschland. Sie kann derzeit zum Preis von 280 Euro vorbestellt werden. Hello ist mit einer Überwachungskamera ausgestattet, um einerseits Besucher zu betrachten, die geklingelt haben. Andererseits erkennt die Kamera Personen, die sich im Eingangsbereich aufhalten und verdächtig wirken. Der Nutzer kann dann eine entsprechende Warnung aufs Smartphone bekommen. Die Klingel ist über WLAN mit dem Internet verbunden, am Aufstellort sollte also ein Zugang zum heimischen WLAN möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Testmanager (d/m/w) Datenmanagement-Systeme
    TeamBank AG, Nürnberg
Detailsuche

Die Hello-Kamera hat einen 3-Megapixel-Sensor und soll eine Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln liefern. Der Erfassungswinkel von 160 Grad verspricht, möglichst viel sehen zu können. Für dieses Ziel wurde extra eine 4:3-Kamera eingebaut, weil damit mehr Informationen sichtbar sein sollen als bei einem 16:9-Bild. Die Kamera unterstützt HDR-Bildverarbeitung und soll so gute Ergebnisse liefern. In der Klingel sind IR-LEDs enthalten, um auch bei totaler Dunkelheit noch etwas sehen zu können.

Die Klingelkamera kann rund um die Uhr Material aufnehmen, so dass sich der Anwender jederzeit informieren kann, was vor der Haustür passiert. In der zugehörigen Nest-App kann kostenlos immer auf das Videomaterial aus den vergangenen drei Stunden zugegriffen werden. Wer die Archivfunktion für einen längeren Zeitraum benötigt, muss ein Nest-Aware-Abo buchen. Je nach Leistungsumfang fallen dafür monatliche Kosten von 5 Euro, 10 Euro oder 30 Euro an, bei Jahresbuchung gibt es zwei Monate gratis. Dann gibt es auch eine Gesichtserkennung und die Kamera erkennt vertraute Personen.

  • Hello-Türklingel (Bild: Nest)
  • Hello-Türklingel (Bild: Nest)
  • Hello-Türklingel (Bild: Nest)
  • Hello-Türklingel (Bild: Nest)
  • Hello-Türklingel (Bild: Nest)
  • Hello-Türklingel (Bild: Nest)
Hello-Türklingel (Bild: Nest)

Neben der Kamera sind Lautsprecher und Mikrofone in der Klingel eingebaut. Dadurch kann sich der Nutzer mit einer Person vor der Tür unterhalten, ohne die Tür öffnen zu müssen. Auch bei Straßenlärm sollen Unterhaltungen möglich sein. Zudem können vordefinierte Antworten bestimmt werden, wenn der Nutzer nicht vor Ort ist oder nicht auf die Klingel reagieren kann oder möchte. So könnte die Klingel ansagen, dass der Besucher sich noch gedulden soll. Einem Paketboten könnte gesagt werden, die Lieferung an der Tür abzustellen.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die smarte Türklingel können in der Nest-App Ruhezeiten definiert werden. In diesen Phasen bleibt die Klingel stumm, der Nutzer erhält aber weiterhin Benachrichtigungen auf sein Smartphone, verpasst also keinen Besucher. Das kann sinnvoll sein, wenn etwa ein Kind nicht durch die Klingel geweckt werden soll.

Hello lässt sich mit dem Google Assistant verknüpfen, so dass ein entsprechender smarter Lautsprecher zusätzlich ansagen soll, wenn eine Person vor der Tür steht. Mit laufendem Nest-Aware-Abo wird bei Bedarf auch die Person identifiziert und mitangesagt. Leider wird es laut Google nicht unterstützt, den Google-Assistant-Lautsprecher zu verwenden, um sich mit der Person vor der Tür via Hello-Klingel zu unterhalten.

Bei Bedarf muss die Hello-Klingel von einem Fachmann installiert werden. Welche Kosten dabei anfallen, teilt der Anbieter nicht mit. Beim Anbau sollte bedacht werden, dass die Klingel von Nest nur für einen Temperaturbereich von 40 bis -10 Grad Celsius konzipiert ist. Wenn die Klingel dem Sonnenlicht ausgesetzt ist, kann es schnell deutlich über 40 Grad heiß werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /