Nepal: Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern

Nach dem Erdbeben in Nepal wollen auch Facebook und Google Hilfe leisten und haben ihre Personen-Suchfunktionen für die Region freigeschaltet. Bei Openstreetmap wird versucht, die Karten zu verbessern und zu aktualisieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Erdbeben in Nepal
Erdbeben in Nepal (Bild: Navesh Chitrakar/Reuters)

Die katastrophalen Erdbeben in Nepal haben Tausende von Opfern gefordert und schwere Verwüstungen verursacht. Viele Menschen wurden verschüttet, in großen Gebieten ist der Strom ausgefallen, zahlreiche Wasserleitungen wurden zerstört und auch die Kommunikation wurde vielfach unterbrochen. Teams aus aller Welt wurden in Bewegung gesetzt, vor Ort technische und humanitäre Hilfe zu leisten. Auch IT-Unternehmen und Organisationen versuchen, ihren Teil beizutragen, darunter Facebook, Google und Openstreetmap.

Stellenmarkt
  1. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
Detailsuche

Googles Person Finder ist eine öffentliche Datenbank, mit der Menschen nach Personen suchen oder Informationen zum Schicksal Einzelner hinterlegen können. Der Person Finder soll vor allem Angehörigen helfen, die nicht wissen, was mit ihren Verwandten, Freunden und Bekannten geschehen ist. Google hatte die Funktion nach dem Erdbeben von Haiti im Jahr 2010 entwickelt.

Google-X-Manager Dan Fredinburg sei während des Erdbebens in Nepal bei einer Bergtour am Mount Everest ums Leben gekommen, teilte Googles Datenschutz-Chef Lawrence You auf Google Plus mit. Das bestätigte mittlerweile auch seine Schwester über seinen Instagram-Account.

Für Facebook-Nutzer gibt es mit dem Safety Check eine Funktion, mit der sie ihren Kontakten mitteilen können, dass es ihnen gut gehe. Auch Freunde können angeben, dass der Betreffende in Sicherheit sei. Diese Funktion wurde im Oktober 2014 vorgestellt.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Google will außerdem neues Kartenmaterial von der Region veröffentlichen. Das will auch das Projekt Openstreetmap, das seine Unterstützer auffordert, die Karten der betroffenen Region zu verbessern, unter anderem durch die Digitalisierung von Satellitenbildern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Workoft 28. Apr 2015

Ohne in irgendeiner anderen Weise dazu Stellung nehmen zu wollen, "nicht zu sehen sein...

nykiel.marek 27. Apr 2015

Es hat damit zu tun, wie man seine Kritik, die sonst mit keinerlei Argumenten begleitet...

Fozzybär 27. Apr 2015

Aufgrund der aktuellen prekären Lage möchte ich für das SKM Hospital in Sankhu, Kathmandu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Ökostrom: Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten
    Ökostrom
    Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten

    Tesla will einem Bericht zufolge einen eigenen Ökostrom-Tarif in Deutschland anbieten - allerdings nur den eigenen Kunden.

  2. 5G: Monatliches Datenvolumen pro Nutzer steigt auf 600 GByte
    5G
    Monatliches Datenvolumen pro Nutzer steigt auf 600 GByte

    Mit der Erhöhung steigt der Energiebedarf der Netzwerke um das Zehnfache, rechnet Huawei vor. Doch das lässt sich lösen, wenn auch nicht ganz einfach.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /