Nemsdorf-Göhrendorf: Gemeinde will wegen Strahlung im Funkloch bleiben

Zuerst hatte man sich im Deutsche-Telekom-Wettbewerb Wir jagen Funklöcher beworben und den LTE-Standort selbst vorgeschlagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kleiner Ort wird berühmt: Nemsdorf-Göhrendorf
Kleiner Ort wird berühmt: Nemsdorf-Göhrendorf (Bild: Deutsche Telekom)

Die kleine Gemeinde Nemsdorf-Göhrendorf in Sachsen-Anhalt mit rund tausend Einwohnern hat den bei einer Ausschreibung gewonnenen kostenlosen Ausbau mit LTE zurückgegeben. Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet (Paywall), hat der Gemeinderat Ende Mai 2020 den Preis im Deutsche-Telekom-Wettbewerb Wir jagen Funklöcher wegen "möglicher elektromagnetischer Strahlung mit unabsehbaren Folgen für die Gesundheit" der Bürgerinnen und Bürger abgelehnt. Der Standort der geplanten Sendeanlage befinde sich "unmittelbar im Ortskern" - den hatte die Gemeinde aber selbst vorgeschlagen.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist Operation Technology (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf (später Mülheim an der Ruhr)
  2. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
Detailsuche

Bürgermeister Jürgen Reh nannte jedoch im Gespräch mit der Mitteldeutschen Zeitung einen anderen Grund: "Einen Euro sollten wir Miete für den Standort bekommen, dabei wissen wir, dass die Telekom im Nachbarort 2.000 Euro zahlt." Man habe der Telekom dann andere Standorte angeboten. "Aber das ist ignoriert worden."

Telekom: Nemsdorf-Göhrendorf hat keinen Mobilfunkempfang

Laut Telekom gibt es in Nemsdorf-Göhrendorf keinen Mobilfunkempfang. Dort befindet sich seit vielen Jahren ein ausgedehntes Funkloch. Die Telekom wollte die Kosten von 100.000 Euro für den Antennenstandort übernehmen, um bis Ende 2020 das Funkloch mit LTE und einer Datenübertragungsrate von bis zu 150 MBit/s zu schließen.

Der Gemeinderatsbeschluss zum Bau lag vor. Es gab mit dem Dach des Kulturhauses einen Standort, der laut Telekom technisch perfekt gepasst hätte, um den kompletten Ort zu versorgen. Und die Planungen der Telekom waren weit fortgeschritten, Geld wurde bereits ausgegeben. Dann kam der Baustopp mit einer E-Mail der Gemeinde.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Einige Anwohner hoffen, dass sich die Entscheidung für das Mobilfunkloch auf der nächsten Gemeinderatssitzung doch noch revidieren lässt. Die Telekom ist laut eigenen Angaben nach wie vor willens, das bereits begonnene Projekt fortzusetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elf 15. Jun 2020

Bei mir zu Hause ist das tatsächlich so. Innerhalb der "4 Wände" kaum bis kein...

McWiesel 10. Jun 2020

Die Entscheidung wegzuziehen fällt nicht immer nur aus einem Grund. Und sowas kann dann...

cry88 10. Jun 2020

Der offizielle Grund war, wegen Strahlung. Das kam der Telekom wohl so deppert vor, dass...

ChrisE 10. Jun 2020

Ist schon klar. Darum ging es aber nicht. Und bitte mal Google Maps öffnen, dann wird...

M.P. 10. Jun 2020

Licht-Technik kann auch ganz schön nerven - eine flackernde Leuchtstofflampe oder ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  2. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /