Nel Hydrogen: Montagefehler löste Brand an Wasserstofftankstelle aus

Ein Leck, das durch eine fehlerhaft angebrachte Komponente ausgelöst wurde, war die Ursache für den Brand an einer norwegischen Wasserstoff-Tankstelle. Nel Hydrogen will alle seine Tankstellen dieser Bauart überprüfen. Dazu gehören auch mehrere in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Tank eines Brennstoffzellenautos (Symbolbild): Ältere Stationen sind nicht betroffen.
Tank eines Brennstoffzellenautos (Symbolbild): Ältere Stationen sind nicht betroffen. (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Ein Montagefehler war die Ursache für den Brand an einer Wasserstofftankstelle in Norwegen. Der Unfall, bei dem drei Menschen leicht verletzt wurden, hatte Autohersteller Toyota und Hyundai veranlasst, einstweilen keine Brennstoffzellenautos in Norwegen auszuliefern, da diese nicht mehr betankt werden können.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für IT und Informationssicherheit
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Dortmund
  2. Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d) für SPS und Visualisierungssysteme
    Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG, Hardheim
Detailsuche

Eine Untersuchung habe ergeben, dass ein Stopfen in einem Wasserstofftank falsch angebracht gewesen sei, teilte Nel Hydrogen mit, das Unternehmen, das die Tankstelle aufgebaut hat. Dadurch habe es ein Leck gegeben, durch das Wasserstoff ausgetreten sei. Das Gas vermischte sich mit dem Sauerstoff der Luft und entzündete sich.

Der Fehler kann nur bei einer bestimmten Generation von Wasserstofftankstellen auftreten. Weder die Tankstellenstationen der vorherigen Generation noch die in den USA und Korea seien betroffen, erklärte Nel Hydrogen. Ihre Hochdruckspeicher seien anders aufgebaut.

Nel Hydrogen will alle Stationen, in denen der betreffende Stopfen verbaut ist, überprüfen. Das deutsche Unternehmen H2 Mobility hat die Wasserstofftankstellen stillgelegt, in denen Komponenten von Nel Hydrogen verbaut sind. H2 Mobility, ein Gemeinschaftsunternehmen von Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total, will sie nach dem von Nel Hydrogen und dem Sicherheitsunternehmen Gexcon entwickelten Verfahren überprüfen.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Nach dem Vorfall in Sandvika, einem Vorort von Oslo, hatte Nel Hydrogen zehn Wasserstofftankstellen unter anderem in Norwegen und Dänemark geschlossen. Die älteren Stationen, an denen der Fehler nicht auftreten kann, sollen in Kürze wieder eröffnet werden, die anderen nach einer eingehenden Untersuchung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. In-Ears: Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch
    In-Ears
    Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch

    Die neuen Airpods 3 von Apple erreichen die angegebene Laufzeit von sechs Stunden nicht, wenn alle Funktionen aktiviert sind.

  3. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /