Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Need for Speed Rivals
Artwork von Need for Speed Rivals (Bild: Electronic Arts)

Need for Speed Rivals: Verfolgungsjagden zwischen Cops und Rasern

Artwork von Need for Speed Rivals
Artwork von Need for Speed Rivals (Bild: Electronic Arts)

Eine offene Spielumgebung, sehr schnelle Autos und spannende Verfolgungsjagden kündigt EA für Need for Speed Rivals an. Das Rennspiel auf Basis der Frostbite-3-Engine erscheint auch für die Next-Gen-Konsole.

Rivals heißt das diesjährige Need for Speed: Damit sind nicht die Xbox One und die Playstation 4 gemeint, für die das Rennspiel unter anderem erscheinen soll, sondern die Parteien Cops und Raser (EA spricht in der deutschen Pressemitteilung von "Racern"). Spieler übernehmen eine der beiden Rollen, um sich Verfolgungsjagden und Hochgeschwindigkeitsrennen in einer offenen Umgebung zu liefern. Als Raser bekommt der Spieler Speed Points, mit denen er neue Wagen und andere Elemente wie Störsender oder Turboschub freischalten kann. Die Speed Points lassen sich nach den Rennen als Einsatz setzen - bei einer Verhaftung besteht dann aber das Risiko, alles zu verlieren.

Anzeige

Auf der Seite der Polizei arbeiten die Spieler als Team zusammen und verfolgen die Racer. Mit jedem geschnappten Gegner gewinnen die Cops an Bekanntheit und steigen in den Rängen der Gesetzeshüter auf. Dadurch erhalten sie neue Autos und leistungsstärkere Verfolgungstechnologien, etwa Straßensperren und Helikopter.

Eine neue Onlinefunktion namens All-Drive soll laut EA für einen nahtlosen Übergang von Einzelspielerrennen und dem Multiplayermodus sorgen. "Erstmals haben Spieler die Freiheit, nahtlos vom Einzelspieler- über Koop- hin zum Mehrspielermodus zu wechseln", so Executive Producer Marcus Nilsson. Seinen Angaben zufolge sollen Freunde jederzeit in laufende Partien ein- und wieder aussteigen können.

Need for Speed Rivals entsteht bei einem neuen Entwicklerstudio namens Ghost Games, die Rennexperten von Criterion sind ebenfalls beteiligt. Das Programm basiert auf der Frostbite-3-Engine und soll am 19. November 2013 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC erscheinen. Wann die beiden Next-Gen-Versionen erscheinen, verrät EA noch nicht.


eye home zur Startseite
Apple_und_ein_i 30. Mai 2013

Nicht unbedingt. Bei NFS2 (mein erstes) gab es die AFAIK nicht, sondern es ging nur darum...

wirry 27. Mai 2013

Ohh ja, das habe ich vor einem Jahr nochmal durchgespielt. Hat wieder sehr gut gefallen...

Kommentar... 27. Mai 2013

Leute, seid doch froh, dass es überhaupt noch NfS-Teile gibt. Ich bin zwar erst 15...

ronlol 24. Mai 2013

Ja die Gummiband KI war nervig, aber das ist glaube ich so ein Criterion typisches Ding...

schachtelhalm 24. Mai 2013

Hallo, Dies! Nordschleife <3 LG schachtelhalm



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  4. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  3. 44,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Anbindung an Passwortmanager

    Theoretiker | 09:06

  2. Re: Knappe Ressourcen

    nille02 | 09:06

  3. Re: Password-Master - Master-Desaster

    Theoretiker | 09:04

  4. Re: Siri und diktieren

    Topf | 09:04

  5. Heise Video Player in HD

    niemandhier | 08:38


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel