Abo
  • Services:

Need for Speed im Test: Soap Opera mit Rennautos

Nächtliche Verfolgungsjagden mit der Polizei, Tuning und Drifts: EA legt mit Need for Speed einen Serienneustart hin und versucht, Elemente aus früheren Serienteilen zu einer Art Best-of zusammenzubauen. Hinzu kommt eine grandios inszenierte - aber auch unfassbar klischeebeladene Story.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Need for Speed
Artwork von Need for Speed (Bild: Electronic Arts)

Auch das neue Need for Speed erzählt eine altbekannte Geschichte: Ein junger, unbekannter Nachwuchsfahrer macht durch spektakuläre Aktionen auf sich aufmerksam. Er feierte erste Erfolge in der Szene, dringt immer tiefer in die elitären Zirkel der nächtlichen Straßenrennen ein und versucht so nach und nach, seinen Namen und seinen Fuhrpark aufzubessern. Need for Speed erzählt all das mit sehr vielen Zwischensequenzen, die mit realen Schauspielern aufwarten und im wahrsten Sinne des Wortes filmreif sind - es fühlt sich an, als wäre der Spieler selbst Teil eines Kinostreifens.

Inhalt:
  1. Need for Speed im Test: Soap Opera mit Rennautos
  2. Verfolgungsjagden und Fazit

Schade nur, dass die imposante Aufmachung und die stimmige deutsche Synchronisation inhaltlich so wenig zu bieten haben. Die Passagen in Garagen, bei Diners und auf Partys strotzen nur so vor dumpfen, klischeebeladenen Dialogen. Eine wirkliche Entwicklung der Charaktere gibt es nicht - es geht immer nur um Preisgeld, hübsche Frauen und das gegenseitige Provozieren. Für ein Rennspiel ist das zwar nicht ungewöhnlich - angesichts der Mühe, die in die Filmpassagen investiert wurde, hätte eine etwas weniger platte Geschichte aber noch mehr Atmosphäre bringen können.

Zentrum des Spiels ist Ventura Bay - eine Fantasie-Stadt, die an diverse nordamerikanische Metropolen erinnert und frei befahrbar ist. Highways und normale Straßen, Industriegebiete und Hinterhöfe können inspiziert werden, was nicht nur Selbstzweck ist, sondern den Spieler auch weiterbringt. Überall gibt es Extras, etwa besonders schöne Aussichtspunkte, die entdeckt werden können und dafür den eigenen Punktestand nach oben bringen. Ansonsten klingelt während der freien Ausfahrten regelmäßig das Telefon und der Freundeskreis erzählt von neuen Herausforderungen, die sich irgendwo in der Stadt gerade aufgetan haben.

  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
  • Need for Speed (Bild: EA)
Need for Speed (Bild: EA)

Per Knopfdruck wird in die Kartensicht geschaltet, wo alle verfügbaren Wettbewerbe markiert sind. Hier kann auch festgelegt werden, was der Spieler als nächstes fahren will. Das Ziel wird aktiviert, daraufhin wird auf der kleinen Karte links auf dem Bildschirm die Route angezeigt. Angesichts der Größe der Stadt ist das nicht nur hilfreich, sondern durchaus notwendig.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Die Wettbewerbe unterscheiden sich nach Zielsetzung. Es gibt klassische Wettbewerbe mit Sprint-Duellen gegen einen Herausforderer, Platzierungsrennen gegen mehrere sowie Zeitfahrten, in denen ein Limit vorgegeben ist. Hinzu kommen Drift-Wettbewerbe, in denen die gekonnte Handhabung der Handbremse gefragt ist, Team-Aufgaben für die gesamte Crew und Tuning-Wettkämpfe, in denen besonders aufgemotzte Karossen vorausgesetzt werden. Gute Platzierungen bringen ebenso Geld und Punkte wie gekonnte Fahrmanöver, etwa Fahren im Windschatten, fehlerfreie Abschnitte, besonders große Zerstörung beim Ignorieren von Straßensperren oder Rasen im Gegenverkehr.

Verfolgungsjagden und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Alternate kaufen
  3. bei dell.com
  4. ab 349€

Anonymer Nutzer 07. Nov 2015

Ja so meinte ich das nicht. Für Anno und so is das immernoch ok. Aber der "perfekte...

schueppi 05. Nov 2015

Da gibt es aber nichts anzupassen bei einem Rennspiel. Auch wenn es mehr Arcade ist und...

Clown 04. Nov 2015

Mit der Frage geht EA meines Wissens nach recht offen um: Die Wurzel ist das, was beim...

b5g2k 04. Nov 2015

Das ist etwas missverständlich. Sie wollen wieder an die Underground Serie, der...

Cassiel 04. Nov 2015

Bin gestern auch schon mitten im Rennen raus geflogen - sehr nervig!


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /