• IT-Karriere:
  • Services:

Neckar-Odenwald-Kreis: Vectoring-Netz der Telekom wird weitgehend überbaut

Die Preise des BBV zu senken und die Vertragslaufzeit auf einen Monat zu verkürzen, hat den FTTH-Ausbau vorangetrieben - zulasten des Vectoring-Netzes der Telekom.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausbau wird ausgeführt.
Ausbau wird ausgeführt. (Bild: BBV Deutschland)

Viele Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis im Norden von Baden-Württemberg haben sich in der Vorvermarktung für einen Glasfaserausbau bis in die Gebäude entschieden. Das gab der Netzbetreiber BBV Deutschland am 13. April 2021 bekannt. Von den rund 61.000 Haushalten unterschrieben 21.000 einen Vertrag mit BBV Deutschland.

Stellenmarkt
  1. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Eine Besonderheit ist, dass der Vectoring-Ausbau in dem Landkreis seit Jahren fast flächendeckend abgeschlossen wurde. "Die Wechselstimmung von der 2018 zu 97 Prozent ausgebauten Vectoring-Technologie hin zur Glasfaser hält ungebrochen an", sagte BBV-Vertriebschef Sascha Bender.

Dabei wird das Netz der Deutschen Telekom von BBV ausdrücklich überbaut: "Wir bauen aus nachvollziehbaren Gründen ein komplettes eigenes Glasfasernetz für den gesamten Landkreis. Natürlich darf im Rahmen Open Access die Telekom dann gerne auf unser Netz", sagte Unternehmenssprecher Thomas Fuchs Golem.de auf Anfrage. Eine kreisweite Super-Vectoring-Kampagne der Telekom wurde durch relativ niedrige Preise und sehr günstige Vertragslaufzeiten von der Konkurrenz entwertet.

BBV hatte zuerst erhebliche Probleme bei der Vorvermarktung. Trotz großem Werbeaufwand wurden im Neckar-Odenwald-Kreis bis zum 12. Februar nur 6.000 Vorverträge unterzeichnet. BBV bot daraufhin seine Internetzugänge in einem Landkreis mit einer monatlichen Kündigungsfrist an. Die vier Tarife des BBV haben zudem symmetrische Datenraten. So kosten 300 MBit/s im Up- und Download monatlich 40 Euro. Die Datenübertagungsrate von 500 MBit/s ist für monatlich 50 Euro erhältlich. Für 700 MBit/s zahlt der Nutzer 70 Euro. Der stärkste Zugang mit 1 GBit/s kostet 90 Euro im Monat. Die Preise gelten für die Toni-Produkte, wie der Betreiber in der Region seine Internetzugänge nennt.

Abhängig vom Abschluss der bereits laufenden Planungen will die BBV spätestens im Juni mit dem Spatenstich in Aglasterhausen mit dem Ausbau der ersten Kommune beginnen. Der schrittweise Ausbau des Kreises wird voraussichtlich bis Ende 2024 dauern. Die Investitionssumme von mehr als 120 Millionen Euro für das Projekt bringt der Infrastrukturinvestor und BBV-Gesellschafter Infracapital auf. Es soll keine staatliche Förderung geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

Faksimile 19. Apr 2021 / Themenstart

Bekannt. Zur Klarstellung: ich meinte das Netz der BBV.

dummzeuch 15. Apr 2021 / Themenstart

... wer hätte da gedacht: * kürzere Laufzeiten * günstigere Preise und schon verkauft...

Dwalinn 14. Apr 2021 / Themenstart

Warum sollte man wieder zur Telekom wechseln? Da spart man selbst beim kleinen Tarif nur...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /