Abo
  • IT-Karriere:

NEC V554Q: Neues Ultra-HD-Display für den Dauerbetrieb

Für den Digital-Signage-Betrieb hat NEC ein neues Display vorgestellt. Das ist vergleichsweise klein bei hoher Auflösung und soll vor allem im Innenbereich eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
NEC stellt neue Signage-Displays vor. (Symbolbild)
NEC stellt neue Signage-Displays vor. (Symbolbild) (Bild: NEC)

NEC hat ein neues Digital-Signage-Display vorgestellt. Das V554Q (PDF) ist ein 55-Zoll-IPS-Display, das in beliebiger Orientierung eingesetzt werden kann. Damit Anwender besonders nah herangehen können, bietet es eine Ultra-HD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel). Es kann damit eher gedruckte Anzeigen ersetzen, insbesondere da es für den Dauereinsatz ausgelegt ist.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Berlin, Ratingen

Die LEDs für die Hintergrundbeleuchtung des LC-Displays werden an den Seiten positioniert. NEC macht hier durchaus Unterschiede. Größere Panel arbeiten teilweise mit Direct LEDs. Die Helligkeit kann bis zu 500 Candela je Quadratmeter erreichen. Zudem ist das Display entspiegelt, was den Einsatz in hellen Umgebungen erleichtert. NEC sieht als Einsatzzweck vor allem Innenbereiche in Konzerngebäuden, im Nahverkehr oder auch Ladengeschäfte.

  • V554Q (Bild: NEC)
V554Q (Bild: NEC)

Das Display darf bei Luftfeuchtigkeit zwischen 20 und 80 Prozent und bis zu einer Höhe von 3.000 Metern eingesetzt werden. Zudem ist ein Temperaturbereich von 0 bis 40 Grad Celsius zulässig. Das spricht ebenfalls eher für den Einsatz im Innenbereich, wenn keine besonderen Vorkehrungen getroffen werden.

Für das Management größerer Installationen gibt es sowohl eine LAN-Schnittstelle als auch RS232 und einen Infrarotempfänger. Als Anschlüsse gibt es unter anderem drei Mal HDMI und zwei Mal Displayport, die in L-Form angebracht sind, um die Installation zu vereinfachen. Als weitere Anschlüsse gibt es einen MicroSD-Schacht und diverse USB-2.0-Anschlüsse vom Typ A und B für Medien, aber auch das Management der Geräte.

Das Display wird derzeit auf der Digital Signage Expo in Las Vegas potenziellen Kunden vorgestellt. Außerdem kann es bereits bestellt werden. Der Preis liegt bei rund 1.850 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 4,32€
  3. 1,72€
  4. (-87%) 2,50€

johnsonmonsen 28. Mär 2019

Hallo 0xLeon, vielen Dank für Deine Antwort! Das bestätigt meine Vermutung. Schon...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /