Nebenkostenprivileg: Kabelnetzbetreiber befürchten mehr Schwarzseher

Die TKG-Novelle hat das Umlegen der Kabelnetzgebühren auf die Mietnebenkosten abgeschafft. Ein Betreiber erwägt eine Klage dagegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Anga Com: Das Panel zur neuen Gesetzeslage
Anga Com: Das Panel zur neuen Gesetzeslage (Bild: Angacom / Screenshot: Golem.de)

Die Kabelnetzbetreiber Tele Columbus und Willy.tel erwarten durch die erfolgte Streichung des Nebenkostenprivilegs vermehrt Schwarzseher. Das erklärten Willy.tel-Chef Bernd Thielk und Rüdiger Schmidt, Chief Sales Officer bei Tele Columbus am 9. Juni 2021 beim Branchenkongress Anga Com. "Bei einer Baumstruktur haben wir viele Schwarzseher, oder wir müssen alle abschalten", sagte Thielk.

Stellenmarkt
  1. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
  2. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Auch Schmidt vom zweitgrößten Kabelnetzbetreiber Tele Columbus wies auf die Probleme der Baumstruktur hin. Tele Columbus hatte bereits im November 2020 erklärt: "In den Baumnetzen gibt es keinen sinnvollen Weg, das Signal in den Opt-out-Haushalten zu beenden. Hier hilft einzig ein Filter an der Kabeldose in der betreffenden Wohnung. Die Mieter müssen uns aber keinen Zugang zur Wohnung gewähren und ein Filter ist auch schnell wieder demontiert."

In Sternnetzen könne man im Keller den Haushalt filtern oder klemmen. Dies sei aber ein erheblicher Aufwand. "Sollte der Mieter es sich anders überlegen, nachdem das Signal abgeschaltet wurde, wird zum Anschalten wieder ein Technikereinsatz fällig. Insofern ist eine Trennung von Infrastruktur und aufliegendem Dienst schwierig zu realisieren", erklärte ein Sprecher.

Rund 12,5 Millionen Haushalte in Deutschland erhielten TV-Kabelnetz bisher als Teil der Wohnungsmiete. Das wird sich mit der TKG-Novelle ändern, der der Bundesrat am 7. Mai 2021 zugestimmt hat. Damit dürfen die Kabelnetzgebühren nicht mehr auf die Mietnebenkosten umgelegt werden. Umstritten daran war, dass alle Bewohner eines Mietshauses die Entgelte zahlen müssen, auch wenn sie den Kabelanschluss gar nicht nutzen.

Willy.tel-Chef Thielk erklärte, dass man sich dagegen wehren könne. Beim Atomausstieg sei deutlich geworden, dass der Staat zwar eingreifen könne, aber dann müsse er entschädigen. Damit deutete der lokale Netzbetreiber eine Klage gegen die TKG-Änderung zur Umlagefinanzierung an.

Die Änderung sei "ein Schlag ins Gesicht für alle kleineren und mittelständischen Unternehmen". Bei 1.000 Neubauwohnungen könne Willy.tel beispielsweise ab dem Jahr 2024 statt 10 Euro nur noch 5 Euro pro Wohnung berechnen.

Auch Vodafone Vertriebsleiter Markus Oswald sprach von einem Vodafone "Kraftakt ohne gleichen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

  3. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

gadthrawn 11. Jun 2021 / Themenstart

Die ist mittlerweile nicht unbedingt mehr die relevante und auch da- nö. Fernsehen...

gadthrawn 11. Jun 2021 / Themenstart

Probiert das Mal deutschlandweit und wundere dich wie wenig Datenrate du teilweise...

M.P. 11. Jun 2021 / Themenstart

Verboten worden https://de.wikipedia.org/wiki/Kabelfernsehen#Grundverschl%C3%BCsselung

M.P. 11. Jun 2021 / Themenstart

Die Kabelbetreiber hatten eine technische Lösung in der Schublade, die aber am Veto der...

Sprite007 11. Jun 2021 / Themenstart

Ja das ist schön und gut aber die ältere Herrschaft wird dadurch vergessen. Meine 90...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /