Neben Huawei: Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Dass die Telekom bei 5G weiter auf Ericsson und Huawei setzt, ist klar. Ericsson konnte jetzt wohl einen Rahmenvertrag abschließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunkanlage von Ericsson
Mobilfunkanlage von Ericsson (Bild: Ericsson)

Die Deutsche Telekom hat einen Auftrag an Ericsson für die Erweiterung der Mobilfunkstationen (Radio Access Networks - RAN) auf 5G in Teilen Deutschlands vergeben. Das gab der schwedische Konzern am 22. Juli 2020 bekannt. Zuvor hatte Ericsson eine Modernisierung des Funkzugangsnetzes (RAN) für die Technologien 2G, 3G und 4G abgeschlossen.

Stellenmarkt
  1. SAP FI CO Process Consultant (m/w/d)
    Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Concentrix Germany, Halle (Saale), Gera, Leipzig
Detailsuche

Es geht offenbar um aktive und passive Antennen und Massive MÌMO.

"Wir freuen uns, mit Ericsson einen führenden 5G-Lieferanten als Partner gefunden zu haben, der auch schon in der Vergangenheit bei der Modernisierung unseres Mobilfunk-Zugangsnetzes überzeugt hat", erklärte Claudia Nemat, Vorstand für Innovation und Technik bei der Deutschen Telekom. "Nach der zuverlässigen und termingerechten Modernisierung hängt natürlich auch die Latte für den 5G-Roll-out im Antennennetz hoch."

Die Telekom hatte seine beiden Ausrüster Ericsson und Huawei bereits am 17. Juni 2020 offiziell auch für 5G benannt. Die heutige Bekanntgabe zu Ericsson deutet darauf hin, dass Ericsson nun einen Rahmenvertrag unterzeichnen konnte. Telekomsprecher Stephan Broszio sagte Golem.de auf Anfrage: "Im heutigen Bestandsnetz sind im Bereich der Antennen hauptsächlich Komponenten von Ericsson und Huawei verbaut. Für die Weiterentwicklung dieses Antennennetzes von 4G auf 5G wird die Telekom weiterhin die Bestandslieferanten Ericsson und Huawei nutzen. Dazu hat der Konzern jetzt mit den beiden Unternehmen Neuverträge geschlossen."

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Dezember 2019 hatte die Telekom erklärt, angesichts der US-Kampagne gegen Huawei und des Streits der Koalition um die Sicherheitskriterien für den neuen Mobilfunkstandard vorerst keine neuen Verträge über Lieferungen von 5G-Komponenten abschließen zu wollen. Ende April 2020 informierte die Telekom das Bundesinnenministerium darüber, dass die Zusammenarbeit mit Huawei intensiviert werde.

Ein Kabinettsbeschluss der Regierung zu Huawei und die anschließende parlamentarische Behandlung des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0 werden für die zweite Jahreshälfte 2020 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Artikel
  1. Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
    Fälschung
    Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

    Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. Soziales Netzwerk: Twitter-Mitgründer Jack Dorsey tritt zurück
    Soziales Netzwerk
    Twitter-Mitgründer Jack Dorsey tritt zurück

    Jack Dorsey ist nicht länger Chef von Twitter - sehr zur kurzen Freude der Akionäre. Der Nachfolger steht bereits fest.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /