Abo
  • Services:
Anzeige
Neato Botvac
Neato Botvac (Bild: Neato Robotics)

Neato Botvac: Staubsaugerroboter mit besonderem Gedächtnis

Neato Robotics hat mit dem Botvac einen Saugroboter vorgestellt, der nach dem Laden wieder an die Stelle im Raum zurückkehrt, an der er zuletzt arbeitete. Möglich macht das eine Kartographierung des Raums mit Hilfe eines Lasers.

Anzeige

Der Neato Botvac ist ein Staubsaugerroboter, der mit einem Laserscanner ausgerüstet den Raum abtastet und dann eine Reinigungsstrategie entwickelt. Viele andere Modelle arbeiten hingegen nach fest einprogrammierten Mustern und weichen Hindernissen wie Wänden aus.

Die rotierende Bürste des Botvacs soll deutlich länger sein als die anderer Modelle und so mehr Dreck mit einer Fahrt aufnehmen können. Der Roboter kann bis 10 mm an die Wand heran arbeiten und soll so keine Schmutzränder auslassen.

  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
  • Neato Botvac (Bild: Neato)
Neato Botvac (Bild: Neato)

Der Staubsaugerroboter wird mit einem Akku betrieben und mit einer Wandladestation ausgeliefert, an die er selbstständig andockt, wenn der Strom zur Neige geht. Danach fährt er selbst die Stelle wieder an, an der er zuletzt gesaugt hat. Dadurch sollen unnötige Fahrten vermieden und der Reinigungsvorgang verkürzt werden.

Der Besitzer kann programmieren, zu welchen Zeiten der Roboter saubermachen soll. Darr Botvac wird in vier Varianten angeboten, die sich durch unterschiedliche Bürsten und Filteroptionen voneinander unterscheiden. Alle Geräte sollen ab Mitte April 2014 zu Preisen zwischen 480 und 600 US-Dollar auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
gagelmann84 23. Mär 2015

Ein paar Detailverbesserungen hat Vorwerk aber vorgenommen soweit ich weiß, besserer Akku...

Lieutenant Wurst 17. Mär 2014

Bei der XV-Serie von Neato gilt: Kaufe immer das günstigste Modell! Die heißen zwar alle...

belallix 17. Mär 2014

Vielleicht versteht man was da passiert, wenn man das ganze mit Ton sieht, ansonsten...

1st1 17. Mär 2014

Wir haben auch einen Navibot und ich kann das mit den Kabeln bestäigen, der frisst sich...

silverseraph 17. Mär 2014

Hi, also "neu" ist das wirklich nicht, denn den Neato XV 11 gibt es schon sehr lange...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  2. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  3. Sprimag Spritzmaschinenbau GmbH & Co. KG, Kirchheim unter Teck
  4. TUI AG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  2. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  3. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  4. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  5. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  6. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  7. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  8. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt zur Pflicht

  9. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  10. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Kann ich vollkommen bestätigen!

    AllDayPiano | 09:37

  2. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    tomatentee | 09:35

  3. Re: Was Hans schon nicht kann...

    mainframe | 09:35

  4. Dann also bald nur noch Schrott...

    thecrew | 09:35

  5. Re: ich dachte Apple Geräte wären so langlebig

    thecrew | 09:31


  1. 09:42

  2. 09:25

  3. 09:08

  4. 08:30

  5. 08:21

  6. 07:17

  7. 18:08

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel