Abo
  • Services:
Anzeige
Mit NDR erstellte Telegram-App für Ubuntu
Mit NDR erstellte Telegram-App für Ubuntu (Bild: Michael Hall)

NDR: Android-Apps für Ubuntu konvertieren

NDR soll das Portieren von Android-Apps auf Ubuntu Touch vereinfachen. Dabei wird das Framework der App von Android in Ubuntu-Pendants überführt, die Logik muss aber neu geschrieben werden.

Anzeige

Damit Ubuntu Touch mittelfristig konkurrenzfähig wird, sollen möglichst viele Android-Apps auf die neue Plattform von Canonical portiert werden. Um das zu vereinfachen, arbeitet Entwickler Michael Hall an dem Tool NDR, das Teil des Ubuntu-SDK werden könnte. NDR bildet dazu das "allgemeine Framework der Android-App als native Ubuntu-App" nach.

Dabei werden zum Beispiel "Activities zu Pages konvertiert", was den Betreuern einer App ein Gerüst zur Verfügung stellen soll, das als Ausgangspunkt der Portierung dienen kann. Hall schreibt, dass das zwar keine große Kluft überwinde, aber immerhin die Richtung vorgebe, die die Entwickler einschlagen müssten.

NDR werde aber nicht versuchen, die Logik der Anwendung nachzubilden oder automatisiert zu überführen. Vielmehr seien die Programmierer aufgefordert, diese neu zu implementieren, zumal sie wegen den Unterschieden der Plattformen wahrscheinlich sowieso etwas anders werde sein müssen, vermutet Hall.

Telegram-App als Testumgebung

Um NDR während der Entwicklung zu testen, nutzte Hall die freie Telegram-App, denn der Messenger verwendet hauptsächlich die von Android bereitgestellten Layout-Definitionen und Components. Für Anwendungen, die eigene Components erstellen oder direkt auf ein Canvas zeichnen wie etwa Spiele sei NDR nicht geeignet und auch nicht gedacht.

Noch sei NDR aber nicht fertig und Hall hofft, dass weitere Entwickler sich an dem Projekt beteiligen. Insbesondere jene, die viel Erfahrung mit Android hätten, könnten dabei helfen, das Werkzeug noch leistungsfähiger zu machen. Der Quellcode steht über Launchpad zum Dowload zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 30. Mai 2014

BlackBerry kanns doch auch?!

phre4k 30. Mai 2014

Dachte ich auch, dann dachte ich aber direkt danach "niemals bekommen die Öffentlich...

Gormenghast 29. Mai 2014

Mit dem Ubuntu Edge wäre meine Vorstellung vom Superphone bereits heute Realität, wenn es...

xMarwyc 29. Mai 2014

Ich wollte gerade schreiben: Schön, dass die öffentlich rechtlichen endlich mal was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QSC AG, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 35,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 21:35

  2. Das Interface das Sie ansprechen heißt...

    Kubax | 21:31

  3. Fehler im Beitrag

    nilsbyte | 21:30

  4. Re: das sieht man sehr deutlich an den ....

    neocron | 21:28

  5. Re: Warum ?

    Ach | 21:27


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel