Abo
  • IT-Karriere:

NC Soft: World-of-Warcraft-Konkurrent Wildstar wird eingestellt

Eine Zeitlang galt das MMORPG Wildstar als ernstzunehmende Konkurrenz für World of Warcraft, nun stehen die Server vor der Abschaltung. Das Entwicklerstudio Carbine wird geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Wildstar
Artwork von Wildstar (Bild: Carbine Studios)

Der südkoreanische Publisher hat das Aus für sein US-Entwicklerstudio Carbine und für dessen Online-Rollenspiel Wildstar bekanntgegeben. Wann die Server des MMORPG (Massive Multiplayer Online Role-playing Game) abgeschaltet werden, steht laut Berichten etwa auf Kotaku noch nicht fest. Spieler, die Ingame-Gegenstände ab dem 1. Juli 2018 gekauft haben, sollen ihr Geld zurückerhalten. Grund für das Ende von Wildstar ist wohl schlicht das mangelnde Interesse der Community - die Zahl der regelmäßigen und aktiven Besucher in der virtuellen Welt soll zuletzt bei nur 200 gelegen haben.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig

Hinter dem Titel stecken mehrere ehemalige Entwickler von Blizzard, die zuvor an World of Warcraft gearbeitet haben. Das erklärt wohl auch die Ähnlichkeiten zwischen Wildstar und dem großen Vorbild etwa bei der Grafik und beim Aufbau und der Ausgestaltung der Welt.

Allerdings konnte sich das 2014 mit einem monatlichen Abonnement gestartete Spiel nie am Markt etablieren - auch nicht nach der Umstellung auf Free-to-Play im September 2015.

Das 2007 vollständig von NC Soft gekaufte Entwicklerstudio Carbine wird sofort geschlossen. Rund 50 Angestellte am Hauptsitz im kalifornischen Städtchen Aliso Viejo verlieren ihre Stelle. Einige sollen aber solange bleiben können, bis Wildstar endgültig offline ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

Hotohori 10. Sep 2018

Hups, ich wollte eigentlich wegen Grafik noch etwas schreiben: es muss nicht die beste...

Hotohori 10. Sep 2018

Ganz großes Sorry! So etwas passiert mir normal nicht, aber ich hab auch ein verdammt...

loak 09. Sep 2018

Höre auch zum ersten Mal davon, obwohl ich mich für MMOs interessiere.

Hotohori 08. Sep 2018

Tja, früher war es üblich, dass kommende MMORPGs primär von der MMO Community als WoW...

sigb0y 08. Sep 2018

Zum Glück ist TESO heute komplett anders geworden als damals. Das Spiel...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /