Abo
  • IT-Karriere:

NC Soft: Wildstar wird Free-to-Play

Das humorvolle Fantasy-MMORPG Wildstar genießt eigentlich einen guten Ruf, aber ganz ausgereicht haben die per Abo erzielten Umsätze offenbar doch nicht: Betreiber NC Soft will zum Herbst 2015 auf Free-to-Play umstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wildstar
Wildstar (Bild: NC Soft)

NC Soft, der aus Südkorea stammende Betreiber von Wildstar, kündigt für das Fantasy-Onlinerollenspiel eine Änderung des Geschäftsmodells an. Statt wie bislang nur auf Abos, soll das MMORPG ab Herbst 2015 auch auf Free-to-Play-Elemente setzen.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Wer zum 15. Juni 2015 ein Abonnement hat und es über die Umstellung hinweg behält, soll dafür laut NC Soft exklusive Gegenstände und Belohnungen bekommen. Weitere Boni sind für Spieler geplant, die das Spiel seit dem Start unterstützt haben und ihr Abonnement über die Umstellung hinweg behalten. Weitere Details wollen die Entwickler später bekanntgeben.

Gleichzeitig mit dem Wechsel zu Free-to-Play soll es weitere Änderungen geben. Unter anderem sollen die Werte von Spielern und Gegenständen intuitiver erfassbar werden, zusätzliche Optionen im Hochstufenbereich sollen den Spielern mehr Flexibilität bei der Ausrüstung ihres Charakters geben. Dungeons werden überarbeitet, damit sie zwar herausfordernd, aber eben nicht mehr so frustrierend wie derzeit teilweise sind. Auch das Tutorial und die ersten Schritte werden geändert, damit der Einstieg ins Spiel angenehmer und schneller abläuft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 1,72€
  3. 4,99€

Anonymer Nutzer 31. Mai 2015

Mir hat das Hauptspiel (Morrowind, Oblivion) sehr gefallen auch ohne Mods schon :)

HMWLBkraut 29. Mai 2015

Wieso werden eigentlich Trailer gemacht, die quasi überhaupt nichts über das Spiel oder...

MSW112 29. Mai 2015

Guildwars 1 und 2 haben einen "Anime"-Stil. Animes waren bis Ende der 90er in Deutschland...

Kartenknipser 29. Mai 2015

Zumindest ist die CB für Herbst '15 geplant. Also - wenn überhaupt - eher nächstes Jahr...

Sharra 29. Mai 2015

Es ist gang und gebe, dass MMOs als Abosystem auf den Markt kommen, bis die Investitionen...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /