Abo
  • Services:

NBA 2K17: 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Vor dem Spiel kommt ein Spaziergang: Mit einer ungewöhnlichen Kooperation wollen Sportuhr-Hersteller Fitbit und 2K Games beim Basketballspiel NBA 2K17 die Spieler in der echten Welt in Bewegung bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Basketballer in NBA 2K17
Basketballer in NBA 2K17 (Bild: 2K Games)

Wer mit einem Fitnesstracker von Fitbit mindestens 10.000 Schritte am Tag geht (rund sechs bis acht Kilometer), kann in der Basketballsimulation NBA 2k17 (Test auf Golem.de) seine Wettbewerbsfähigkeit steigern. Das haben Fitbit und der Spielehersteller 2K Games bekannt gegeben.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Konkret: Wer mit seiner Sportuhr - etwa der kürzlich von Golem.de getesteten Fitbit Charge 2 - die vorgegebene Schrittzahl erreicht, bekommt Ingame bei NBA 2K17 für seinen MyPlayer-Charakter einen Boost von +5 auf Werte wie Beweglichkeit oder Dunking. Das Plus ist anschließend für fünf Partien aktiv, danach wird es auf den Normalwert zurückgesetzt. Erst am nächsten Tag lassen sich die Skills wieder durch weitere 10.000 Schritte hochschrauben.

Die verbesserten Werte gibt es nur in NBA 2K17 auf der Xbox One und Playstation 4, und zwar nach einem für den 25. November 2016 geplanten Update. Wie genau der Spieler dem Spiel zeigt, dass er sein Spazierengeh-Soll erreicht hat, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Unwichtig 17. Nov 2016

Man kann ueber Spiele wie Pokemon Go denken was man will, aber es hat tatsaechlich einige...

ecv 16. Nov 2016

Die rennt zwei Minuten rum und pennt dann irgendwo ;) und die Eisenbahn müsste auf und...

Seasdfgas 16. Nov 2016

also ich brauche beim gehen ca 10 minuten für 1000 schritte. an der arbeit, wenn ich was...

daydreamer42 16. Nov 2016

Uhrenbeweger gibt es schon längst: http://www.ebay.de/itm/201715782126 Die sind bestimmt...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /