Tomtom-App für Tablets kommt erst später

Tomtom D-A-CH mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz kostet derzeit in Googles Play Store 35 Euro. Die Version mit Osteuropakarten kostet ebenfalls 35 Euro und die Westeuropa-Ausführung gibt es derzeit für 45 Euro. Mit allen Europakarten steigt der Preis auf 60 Euro für die Anwendung. Im Preis sind Kartenupdates enthalten, die es alle drei Monate gibt. Wie lange die Aktionspreise gelten und was die Anwendung danach kosten wird, sagte Tomtom auf Nachfrage nicht.

  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
  • Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
Tomtom-App für Android (Quelle: Tomtom)
Stellenmarkt
  1. IT Security Consultant (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

Zum Vergleich: Garmins Navigon-App für Android kostet mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz regulär 50 Euro, ist aber noch diese Woche zum reduzierten Preis von 37,37 Euro zu haben. Navigon Europe gibt es noch bis zum 8. Oktober 2012 zum reduzierten Preis von 47,47 Euro, danach steigt der Preis wieder auf 60 Euro. Garmin bietet die Navigon-App immer mal wieder zu einem reduzierten Preis im Play Store an.

Zunächst gibt es die Tomtom-App nur für zwei Display-Auflösungen

Vorerst gibt es die Tomtom-App nur für Android-Smartphones, auf denen mindestens Android 2.2 alias Froyo läuft. Derzeit werden die Auflösungen 800 x 480 Pixel sowie 854 x 480 Pixel unterstützt. Damit gibt es die Anwendung derzeit nicht für viele aktuelle Oberklasse-Android-Smartphones. Weitere Auflösungen sollen mit Updates nachgereicht werden. Erst später will Tomtom die Anwendung auch für Tablets anbieten. Ein Zeitplan dafür wurde nicht genannt. Je nach Ausführung belegt die Tomtom-Anwendung mit Karten zwischen 215 MByte und 3,7 GByte.

Als passendes Zubehör gibt es für 100 Euro schon länger das Car Kit für Smartphone mit Freisprechfunktion. Die Halterung ist verstellbar, um beliebige Smartphones und kleine Tablets im Auto zu befestigen. Wahlweise kann das Smartphone hochkant oder im Querformat in die Halterung gesteckt werden. Die Halterung selbst ist drehbar, so dass das Gerät selbst unabhängig von der Einklemmtechnik im Querformat genutzt werden kann. Das Querformat ist für Navigationsanwendungen praktischer als der Hochkantbetrieb.

Nachtrag vom 4. Oktober 2012, 12:34 Uhr

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Tomtom hat die Preise für HD Traffic nachgereicht. Das HD-Traffic-Abo kostet pro Jahr 30 Euro. Wer es nur monatsweise nutzen will, kann dies tun und zahlt dann 5 Euro pro Monat. Die betreffende Textstelle wurde aktualisiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Navigation: Tomtom-App für Android gibt es für 35 Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unwetter
Wie viel Hochwasser verträgt ein Elektroauto?

Deutsche Hersteller machen sehr unterschiedliche Angaben über die Wassertauglichkeit von Elektroautos. Und können Teslas wirklich schwimmen?

Unwetter: Wie viel Hochwasser verträgt ein Elektroauto?
Artikel
  1. Energiespeicher: Tesla verrät Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla verrät Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  2. Mi 2K Gaming Monitor: Xiaomis neuer IPS-Bildschirm für Spiele ist relativ günstig
    Mi 2K Gaming Monitor
    Xiaomis neuer IPS-Bildschirm für Spiele ist relativ günstig

    Neben Huawei will auch Xiaomi auf dem Monitormarkt punkten. Der Mi 2K geht auf Nummer sicher und bietet ein 27-Zoll-IPS-Panel mit 165 Hz an.

  3. Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
    Powervision Powerray im Test
    Diese Drohne geht unter

    Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
    Ein Test von Martin Wolf

__destruct() 06. Okt 2012

Wieso macht Google das nicht? Die hätten viel bessere Bedingungen dafür.

jack-jack-jack 06. Okt 2012

Vermeidung von Ampeln die Deutschen haben ja nen Ampelwahn (gut für Siemens) die...

jack-jack-jack 06. Okt 2012

also das Zurückfunken ist nicht so einfach die wenigsten Auto-Navis (vielleicht ausser...

jack-jack-jack 06. Okt 2012

seltsam platziert und die Apps ist alles andere als Android style implementiert stürzt...

Salzbretzel 05. Okt 2012

Auch wenn ich gleich weinen werde - kannst du noch den aktuellen Preis nennen? Zu meiner...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /