Navigation: Google zeigt Ampeln und Stoppzeichen in Maps an

Google Maps bekommt einige neue Funktionen - unter anderem werden Ampeln und Preise für Mautstraßen angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Stoppschilder und Ampeln bei Google Maps
Stoppschilder und Ampeln bei Google Maps (Bild: Google)

Google hat einige neue Funktionen für seinen Kartendienst Maps vorgestellt. Wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag erklärt, werden künftig mehr Details zur aktuell befahrenen Straße in der Karte angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Java Backend Entwickler (m/w/d)
    Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Softwareentwickler Embedded Systems/App-Entwicklung/PC-S- teuerung (m/w/d)
    STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
Detailsuche

Ampeln und Stoppschilder beispielsweise werden künftig direkt in der Karte dargestellt, während die Navigation läuft. So können Fahrer rechtzeitig erkennen, wann sie stehenbleiben müssen. Auch sollen in einigen Fällen die Form und die Breite der Straße sowie Mittelinseln angezeigt werden, um die Übersicht zu verbessern.

Google zufolge sollen die neuen Informationen für die Karte für Maps unter Android und iOS sowie für Android Auto und Carplay erscheinen und bald eingeführt werden. Laut Google wird die Funktion in "ausgewählten Ländern" verfügbar sein - auch in Deutschland, wie das Unternehmen mittlerweile in einem deutschsprachigen Blogbeitrag erklärt hat.

Mautstraßen-Funktion erst einmal nicht in Deutschland

Neu ist auch die Anzeige von Informationen zu den Preisen von Mautstraßen. Beinhaltet eine Strecke eine oder mehrere Mautstraßen, wird bei der Übersicht der verfügbaren Routen der zu erwartende Gesamtpreis angezeigt. Dafür arbeitet Google mit unterschiedlichen Mautbetreibern zusammen. Diese Funktion wird vorerst nur in den USA, Indien, Japan und Indonesien erscheinen - soll aber bald auch in weiteren Ländern verfügbar sein.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Speziell für Maps unter iOS hat Google einige Verbesserungen angekündigt. So können gespeicherte Routen über ein neues Widget direkt auf dem Startbildschirm angepinnt werden. Das Widget zeigt die Ankunftszeit, die nächste Abfahrtszeit bei Trips mit öffentlichem Nahverkehr und Routenvorschläge an. Das Such-Widget für iOS hat Google verkleinert.

Neu ist auch eine Navigation über die Apple Watch, ohne dass ein iPhone in der Nähe sein muss. Außerdem wird Maps direkt in Siri, Spotlight und in die Shortcuts-App von iOS integriert. Nachtrag vom 7. April 2022, 16:29 Uhr

Google hat mittlerweile bekannt gegeben, dass die Anzeige der Stoppschilder und Ampeln auch nach Deutschland kommen wird. Wir haben den Artikel entsprechend ergänzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


forenuser 09. Apr 2022

Schonmal angefahren worden? Das bringt kein Spaß. Als Fussgänger/Radfahrer mit dieser...

LSBorg 08. Apr 2022

Waze kann das, ist oft hilfreich und hat bisher eine sehr hohe Trefferquote, natürlich...

berritorre 08. Apr 2022

Ja, ich bilde mir auch ein, dass es da mal was gab. War mir aber nicht sicher ob Waze...

berritorre 08. Apr 2022

Richtig. Aber ich glaube das zeigt auch Waze so nicht an.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone-Bildschirm
iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
Artikel
  1. Handelsbeschränkung: China wird von 3-nm-Design-Software abgeschnitten
    Handelsbeschränkung
    China wird von 3-nm-Design-Software abgeschnitten

    Die USA regulieren den Export von Software und weiterer Materialien für die Halbleiterproduktion. Die Beschränkungen zielen auf China.

  2. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /