Navigation: Google zeigt Ampeln und Stoppzeichen in Maps an

Google Maps bekommt einige neue Funktionen - unter anderem werden Ampeln und Preise für Mautstraßen angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Stoppschilder und Ampeln bei Google Maps
Stoppschilder und Ampeln bei Google Maps (Bild: Google)

Google hat einige neue Funktionen für seinen Kartendienst Maps vorgestellt. Wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag erklärt, werden künftig mehr Details zur aktuell befahrenen Straße in der Karte angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Senior Product Owner KI & Machine Learning (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Ampeln und Stoppschilder beispielsweise werden künftig direkt in der Karte dargestellt, während die Navigation läuft. So können Fahrer rechtzeitig erkennen, wann sie stehenbleiben müssen. Auch sollen in einigen Fällen die Form und die Breite der Straße sowie Mittelinseln angezeigt werden, um die Übersicht zu verbessern.

Google zufolge sollen die neuen Informationen für die Karte für Maps unter Android und iOS sowie für Android Auto und Carplay erscheinen und bald eingeführt werden. Laut Google wird die Funktion in "ausgewählten Ländern" verfügbar sein - auch in Deutschland, wie das Unternehmen mittlerweile in einem deutschsprachigen Blogbeitrag erklärt hat.

Mautstraßen-Funktion erst einmal nicht in Deutschland

Neu ist auch die Anzeige von Informationen zu den Preisen von Mautstraßen. Beinhaltet eine Strecke eine oder mehrere Mautstraßen, wird bei der Übersicht der verfügbaren Routen der zu erwartende Gesamtpreis angezeigt. Dafür arbeitet Google mit unterschiedlichen Mautbetreibern zusammen. Diese Funktion wird vorerst nur in den USA, Indien, Japan und Indonesien erscheinen - soll aber bald auch in weiteren Ländern verfügbar sein.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Speziell für Maps unter iOS hat Google einige Verbesserungen angekündigt. So können gespeicherte Routen über ein neues Widget direkt auf dem Startbildschirm angepinnt werden. Das Widget zeigt die Ankunftszeit, die nächste Abfahrtszeit bei Trips mit öffentlichem Nahverkehr und Routenvorschläge an. Das Such-Widget für iOS hat Google verkleinert.

Neu ist auch eine Navigation über die Apple Watch, ohne dass ein iPhone in der Nähe sein muss. Außerdem wird Maps direkt in Siri, Spotlight und in die Shortcuts-App von iOS integriert. Nachtrag vom 7. April 2022, 16:29 Uhr

Google hat mittlerweile bekannt gegeben, dass die Anzeige der Stoppschilder und Ampeln auch nach Deutschland kommen wird. Wir haben den Artikel entsprechend ergänzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


forenuser 09. Apr 2022 / Themenstart

Schonmal angefahren worden? Das bringt kein Spaß. Als Fussgänger/Radfahrer mit dieser...

LSBorg 08. Apr 2022 / Themenstart

Waze kann das, ist oft hilfreich und hat bisher eine sehr hohe Trefferquote, natürlich...

berritorre 08. Apr 2022 / Themenstart

Ja, ich bilde mir auch ein, dass es da mal was gab. War mir aber nicht sicher ob Waze...

berritorre 08. Apr 2022 / Themenstart

Richtig. Aber ich glaube das zeigt auch Waze so nicht an.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /