Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps mit Flixbus-Integration
Google Maps mit Flixbus-Integration (Bild: Google)

Navigation: Google Maps integriert Flixbus

Google Maps mit Flixbus-Integration
Google Maps mit Flixbus-Integration (Bild: Google)

Die Busverbindungen von Flixbus sind in Google Maps integriert worden. Bei der Routenberechnung gibt der Kartendienst also auch Busverbindungen neben Zugverbindungen an. Derzeit werden Bahnverbindungen aber meist bevorzugt.

Flixbus hat die Integration der Busverbindungen in die Navigationsfunktionen von Google Maps bekanntgegeben. Wer Fernverbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln sucht, sieht also nicht mehr nur Zugverbindungen. Damit das gelingt, muss unter Umständen zumindest derzeit noch eine spezielle Option in Google Maps aktiviert werden.

Anzeige

Flixbus-Verbindungen nicht ganz automatisch

Prinzipiell soll Google Maps Zugriff auf alle 120.000 Busverbindungen erhalten, die Flixbus täglich anbietet. Damit Nutzer von Google Maps die Flixbus-Daten einsehen können, muss aber in den Routenoptionen aktiviert sein, dass bevorzugt Busreisen angezeigt werden sollen.

Denn meist bevorzugt Google Maps offenbar die Bahnverbindungen wegen der kürzeren Reisezeiten, so dass keine Flixbus-Ergebnisse in der Routenliste zu sehen sind. Wer sichergehen möchte, die verfügbaren Flixbus-Verbindungen angezeigt zu bekommen, muss dafür in den Routenoptionen Bus als bevorzugtes Reisemittel auswählen. Dann werden die Zugverbindungen ausgeblendet und die Flixbus-Verbindungen erscheinen.

Womöglich überarbeitet Google den Algorithmus auch noch, so dass Bahn- und Fernbusverbindungen gleichberechtigter als jetzt angezeigt werden. Ansonsten ist die Flixbus-Integration für die meisten Kunden kaum sinnvoll brauchbar. Bei den Routenvorschlägen werden derzeit keine Preise für die jeweiligen Verbindungen angeboten. Auch gibt es keine Option, die Routenvorschläge nach dem Preis sortieren zu lassen.

Echtzeitdaten geplant

Die Flixbus-Funktion ist direkt in Google Maps integriert und steht somit im Browser und in der App zur Verfügung. Ein Update der Google-Maps-App war nicht erforderlich. Die Flixbus-Verbindungen werden in Form sogenannter GTFS-Daten zusammen mit der niederländischen Stiftung Opengeo entwickelt sowie geprüft und entsprechend in Google Maps integriert.

Flixbus will zusammen mit Opengeo demnächst Echtzeitinformationen für die Fahrten mittels Google Maps bereitstellen. Die Echtzeitdaten stehen derzeit bereits in der Flixbus-App zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Bouncy 09. Mär 2017

Rome2Rio ist top, und hat Preise...

Golressy 09. Mär 2017

Also 11 Stunden sind schon heftig, für so eine "kurze" Distanz. Aber das kommt wohl durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Großraum Chemnitz
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 133,95€ (Vergleichspreis ab 181,90€)
  2. 79,90€ statt 124,90€
  3. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Ist doch ganz einfach ...

    NaruHina | 06:59

  2. Re: Die Lösung des Problems:

    NaruHina | 06:51

  3. Re: Leider noch ein bisschen mit Vorsicht zu genießen

    Squirrelchen | 05:53

  4. Re: Unwahrheiten also verboten?

    Jogibaer | 05:15

  5. Re: Alle zu groß

    ilovekuchen | 04:43


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel