Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps mit Flixbus-Integration
Google Maps mit Flixbus-Integration (Bild: Google)

Navigation: Google Maps integriert Flixbus

Google Maps mit Flixbus-Integration
Google Maps mit Flixbus-Integration (Bild: Google)

Die Busverbindungen von Flixbus sind in Google Maps integriert worden. Bei der Routenberechnung gibt der Kartendienst also auch Busverbindungen neben Zugverbindungen an. Derzeit werden Bahnverbindungen aber meist bevorzugt.

Flixbus hat die Integration der Busverbindungen in die Navigationsfunktionen von Google Maps bekanntgegeben. Wer Fernverbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln sucht, sieht also nicht mehr nur Zugverbindungen. Damit das gelingt, muss unter Umständen zumindest derzeit noch eine spezielle Option in Google Maps aktiviert werden.

Anzeige

Flixbus-Verbindungen nicht ganz automatisch

Prinzipiell soll Google Maps Zugriff auf alle 120.000 Busverbindungen erhalten, die Flixbus täglich anbietet. Damit Nutzer von Google Maps die Flixbus-Daten einsehen können, muss aber in den Routenoptionen aktiviert sein, dass bevorzugt Busreisen angezeigt werden sollen.

Denn meist bevorzugt Google Maps offenbar die Bahnverbindungen wegen der kürzeren Reisezeiten, so dass keine Flixbus-Ergebnisse in der Routenliste zu sehen sind. Wer sichergehen möchte, die verfügbaren Flixbus-Verbindungen angezeigt zu bekommen, muss dafür in den Routenoptionen Bus als bevorzugtes Reisemittel auswählen. Dann werden die Zugverbindungen ausgeblendet und die Flixbus-Verbindungen erscheinen.

Womöglich überarbeitet Google den Algorithmus auch noch, so dass Bahn- und Fernbusverbindungen gleichberechtigter als jetzt angezeigt werden. Ansonsten ist die Flixbus-Integration für die meisten Kunden kaum sinnvoll brauchbar. Bei den Routenvorschlägen werden derzeit keine Preise für die jeweiligen Verbindungen angeboten. Auch gibt es keine Option, die Routenvorschläge nach dem Preis sortieren zu lassen.

Echtzeitdaten geplant

Die Flixbus-Funktion ist direkt in Google Maps integriert und steht somit im Browser und in der App zur Verfügung. Ein Update der Google-Maps-App war nicht erforderlich. Die Flixbus-Verbindungen werden in Form sogenannter GTFS-Daten zusammen mit der niederländischen Stiftung Opengeo entwickelt sowie geprüft und entsprechend in Google Maps integriert.

Flixbus will zusammen mit Opengeo demnächst Echtzeitinformationen für die Fahrten mittels Google Maps bereitstellen. Die Echtzeitdaten stehen derzeit bereits in der Flixbus-App zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Bouncy 09. Mär 2017

Rome2Rio ist top, und hat Preise...

Themenstart

Golressy 09. Mär 2017

Also 11 Stunden sind schon heftig, für so eine "kurze" Distanz. Aber das kommt wohl durch...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Frankfurt
  2. über Ratbacher GmbH, Solingen
  3. Hemmersbach GmbH & Co KG, Frankfurt am Main
  4. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 18,90€
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

  2. Mario Kart 8 Deluxe im Test

    Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo

  3. Google Global Cache

    Googles Server für Kuba sind online

  4. Snap Spectacles im Test

    Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans

  5. Hybridkonsole

    Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch

  6. Windows 10

    Fehler unterbricht Verteilung des Creators Update teilweise

  7. Noonee

    Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  8. Atom C2000 & Kaby Lake

    Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

  9. Netzausrüster

    Nokia macht weiter hohen Verlust

  10. Alien Covenant In Utero

    Neomorph im VR-Brustkasten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: Danke für die Rumble - Infos

    mw (Golem.de) | 14:37

  2. Re: Der PIN wird per Sprache eingegeben

    Niaxa | 14:36

  3. Re: Ein Schlag ins Gesicht für alle Besitzer auf...

    genussge | 14:36

  4. Re: Wartungsmodems

    chewbacca0815 | 14:35

  5. Re: wenige Minuten Ladezeit

    mainframe | 14:34


  1. 14:55

  2. 14:00

  3. 12:42

  4. 12:04

  5. 12:02

  6. 11:54

  7. 11:49

  8. 11:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel