Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry-Smartphones auf dem RIM-Messestand der Cebit 2012 in Hannover
Blackberry-Smartphones auf dem RIM-Messestand der Cebit 2012 in Hannover (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Navigation: Blackberry-Smartphones mit Tomtoms Karten und HD Traffic

Blackberry-Smartphones auf dem RIM-Messestand der Cebit 2012 in Hannover
Blackberry-Smartphones auf dem RIM-Messestand der Cebit 2012 in Hannover (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Research In Motion (RIM) hat mit Tomtom eine Zusammenarbeit beschlossen. Künftig nutzen die Blackberry-Anwendungen zur Navigation Tomtoms Kartenmaterial sowie die Verkehrsinformationen von HD Traffic.

Die Blackberry-Anwendungen Maps, Traffic und Locate Services verwenden ab sofort Datenmaterial von Tomtom. Neben dem Kartenmaterial sowie ortsbezogenen Daten des Navigationsgeräteherstellers werden die Informationen von HD Traffic übernommen. Der Verkehrsinformationsdienst HD Traffic verwendet anonymisierte Handydaten von mehreren Millionen Vodafone-Kunden sowie von HD-Traffic-Geräten, um Staus frühzeitig erkennen und umfahren zu können.

Anzeige

Der Nutzer von HD Traffic wird im Falle eines Staus oder einer Behinderung umgeleitet, damit der Fahrer das Ziel schneller erreicht. Neben einer kürzeren Reisezeit verspricht der Einsatz von HD Traffic auch geringere Kraftstoffkosten.

Tomtom hat mit Research In Motion (RIM) ein entsprechendes Abkommen vereinbart, wonach die Tomtom-Daten von den Anwendungen für Blackberry-Smartphones genutzt werden können. Welche Zahlungen im Rahmen des Vertrags erfolgen, ist nicht bekannt.

"Durch die strategische Partnerschaft mit RIM bereiten wir mit umfangreichen ortsbezogenen Daten und Echtzeitinformationen wie Tomtom HD Traffic den Weg für die Zukunft des Reisens", sagt Nuno Campos, Vice President of Sales and Marketing Tomtom Licensing. "Der marktführende Echtzeit-Verkehrsinformationsdienst von Tomtom bietet Blackberry-Kunden das beste Reiseerlebnis."

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Tomtom, dank der wir ihren führenden Verkehrsinformationsdienst und weitere Inhalte nun auch Nutzern von Blackberry Traffic und Blackberry Maps sowie Entwicklern bereitstellen können", sagt Martyn Mallick, Vice President, Global Alliances and Business Development bei Research In Motion.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 09. Mai 2012

bisher kostenlos, ich gehe nicht davon aus, das RIM es sich leisten kann, das zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 17:35

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    azeu | 17:34

  3. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    LokiLokus | 17:31

  4. Re: 10-50MW

    derdiedas | 17:31

  5. Re: Ach Bioware....

    Ember | 17:18


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel