Abo
  • Services:

Navigation: Blackberry-Smartphones mit Tomtoms Karten und HD Traffic

Research In Motion (RIM) hat mit Tomtom eine Zusammenarbeit beschlossen. Künftig nutzen die Blackberry-Anwendungen zur Navigation Tomtoms Kartenmaterial sowie die Verkehrsinformationen von HD Traffic.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry-Smartphones auf dem RIM-Messestand der Cebit 2012 in Hannover
Blackberry-Smartphones auf dem RIM-Messestand der Cebit 2012 in Hannover (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Blackberry-Anwendungen Maps, Traffic und Locate Services verwenden ab sofort Datenmaterial von Tomtom. Neben dem Kartenmaterial sowie ortsbezogenen Daten des Navigationsgeräteherstellers werden die Informationen von HD Traffic übernommen. Der Verkehrsinformationsdienst HD Traffic verwendet anonymisierte Handydaten von mehreren Millionen Vodafone-Kunden sowie von HD-Traffic-Geräten, um Staus frühzeitig erkennen und umfahren zu können.

Stellenmarkt
  1. OC Oerlikon, München, Remscheid
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Der Nutzer von HD Traffic wird im Falle eines Staus oder einer Behinderung umgeleitet, damit der Fahrer das Ziel schneller erreicht. Neben einer kürzeren Reisezeit verspricht der Einsatz von HD Traffic auch geringere Kraftstoffkosten.

Tomtom hat mit Research In Motion (RIM) ein entsprechendes Abkommen vereinbart, wonach die Tomtom-Daten von den Anwendungen für Blackberry-Smartphones genutzt werden können. Welche Zahlungen im Rahmen des Vertrags erfolgen, ist nicht bekannt.

"Durch die strategische Partnerschaft mit RIM bereiten wir mit umfangreichen ortsbezogenen Daten und Echtzeitinformationen wie Tomtom HD Traffic den Weg für die Zukunft des Reisens", sagt Nuno Campos, Vice President of Sales and Marketing Tomtom Licensing. "Der marktführende Echtzeit-Verkehrsinformationsdienst von Tomtom bietet Blackberry-Kunden das beste Reiseerlebnis."

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Tomtom, dank der wir ihren führenden Verkehrsinformationsdienst und weitere Inhalte nun auch Nutzern von Blackberry Traffic und Blackberry Maps sowie Entwicklern bereitstellen können", sagt Martyn Mallick, Vice President, Global Alliances and Business Development bei Research In Motion.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,71€

Anonymer Nutzer 09. Mai 2012

bisher kostenlos, ich gehe nicht davon aus, das RIM es sich leisten kann, das zu...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
    XPS 13 (9380) im Test
    Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

    Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
    2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

      •  /