Abo
  • IT-Karriere:

Navi 14: Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben

Auf die Radeon RX 5700 (XT) folgen die Radeon RX 5600 (XT): Ersten Benchmark-Datenbank-Einträgen zufolge wird der Navi-14-Chip genutzt, die Grafikkarten scheinen zudem 4 GByte Videospeicher zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine ältere Radeon RX Vega 64
Eine ältere Radeon RX Vega 64 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Beim Compubench ist eine Grafikkarte mit Navi-14-Grafikchip aufgetaucht, entdeckt wurde sie vom Twitter-Nutzer Komachi. Dabei dürfte es sich um ein Modell handeln, das AMD als Radeon RX 5600 XT oder Radeon RX 5600 in den Handel bringen könnte. Die groben Eckdaten: 1.536 Rechenkerne mit RDNA-Technik, 4 GByte Videospeicher, knapp 2 GHz GPU-Takt.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Der Navi-14-Chip hätte demzufolge 24 Compute Units, also zwei Drittel der 36 CUs des Navi 10, wie er bei der Radeon RX 5700 (XT) verwendet wird. Das Interface ist wahrscheinlich 128 Bit breit, unklar bleibt, ob AMD daran GDDR5- oder doch GDDR6-Speicher hängt und ob es auch 8-GByte-Varianten geben wird. Die Leistung einer Radeon RX 5600 (XT) sollte oberhalb einer Radeon RX 580 liegen, welche derzeit für deutlich unter 200 Euro verkauft wird.

Neben dem Navi 10 und dem Navi 14 sind in mittlerweile zurückgenommenen Beschreibungen des Linux-Treibers auch schon der Navi 12 und der Navi 21 gelistet worden: Eigentlich wäre Navi 12 das passende Modell für die Radeon RX 5600 (XT), allerdings wäre es untypisch, zwischen einem Chip mit 2.560 Shadern (Navi 10) und einen mit 1.536 Shadern (Navi 14) noch einen aufzulegen. Navi 21 soll kommendes Jahr erscheinen, hier ist bereits von der RDNA-v2-Architektur samt Hardware-Raytracing die Rede, die GPU dürfte für das High-End-Segment gedacht sein.

Grafikkarten basierend auf dem Navi 14 dürften grob die Leistung einer Geforce GTX 1660 Ti überholen, also Nvidias Turing-Modelle ohne Hardware-Raytracing mit 6 GByte Videospeicher. Im Handel kostet diese derzeit rund 260 Euro aufwärts, die langsamere Non-Ti-Variante etwa 200 Euro. Die Geschwindigkeit ist mit einer Radeon RX Vega 56 sowie einer Radeon RX 570 vergleichbar, eine Radeon RX 5700 hingegen liegt bereits auf dem Niveau der Radeon RX Vega 64.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,31€
  3. (-75%) 6,25€
  4. 4,99€

ms (Golem.de) 15. Jul 2019 / Themenstart

Das ist halt RDNA v2 plus Secret Sauce.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    •  /