Abo
  • Services:

Naughty Dog: Uncharted 4 und die Posse mit der Piraterie

Das nächste Uncharted 4 trägt den Untertitel A Thief's End - und sorgt mit einem versehentlich aus dem Piratenabenteuer Assassin's Creed Black Flag entnommenen Artwork im Trailer unfreiwillig für Aufregung unter Entwicklern.

Artikel veröffentlicht am ,
Uncharted 4: A Thief's End
Uncharted 4: A Thief's End (Bild: Naughty Dog)

Das kalifornische Entwicklerstudio Naughty Dog stellt in einem neuen Trailer die Handlung von Uncharted 4 vor. Vielen Spielern, vor allem aber der Konkurrenz von Ubisoft Montreal ist in dem Video vor allem ein Detail aufgefallen: In einer Szene ist in einem Bilderrahmen ein Artwork zu sehen, das aus dem im Piratenmilieu angesiedelten Assassin's Creed Black Flag (2013) stammt.

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Moers
  2. Vector Informatik GmbH, Stuttgart

In Foren und Kommentaren sorgt das vor allem für Lacher. Viele Entwickler finden die Sache dagegen eher halblustig: So hat Alex Hutchinson, einer der Chefentwickler von Black Flag, einem ehemaligen Kollegen, der nun bei Naughty Dog arbeitet, vorgeworfen, sich mit der recycelten Grafik einfach nur Arbeit erspart zu haben, wie Kotaku.com schreibt.

Naughty Dog hat den Trailer inzwischen gegen eine überarbeitete Fassung mit einem anderen Artwork ersetzt. In seinem Blog entschuldigt sich das Studio und betont, dass es die Arbeit von Grafikern und den Schutz ihrer Bildrechte eigentlich sehr wichtig finde.

Uncharted 4: A Thief's End spielt drei Jahre nach dem letzten Uncharted. Häufiger als bislang in der Serie sollen mehrere Wege ans Ziel führen - etwa ein Pfad mit Klettereinlagen durch eine Höhe oder eine Schleichpassage mit Gegnern. Nach aktuellem Stand erscheint der Titel am 27. April 2016 nur für Playstation 4.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und Vive Pro vorbestellbar

Unix_Linux 06. Mär 2016

mir war das mit maus zu einfach (jeder schuss ein treffer). deswegen habe ich es nochmal...

Hotohori 26. Feb 2016

Eben darum geht es mir. Bei jeder Kleinigkeit wird sofort nach Urheberrechtsverletzung...

Anonymster... 25. Feb 2016

Gratis virale Werbung ! .. und mein Adblocker war dagegen machtlos. Gut gemacht...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /