Naughty Dog: Uncharted 4 ohne Story von Amy Hennig

Creative Writer Amy Hennig verlässt Naughty Dog. Die Autorin war verantwortlich für Regie, Handlung und Drehbuch der Uncharted-Trilogie auf der Playstation 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Amy Hennig am Hollywoodset für Uncharted 3
Amy Hennig am Hollywoodset für Uncharted 3 (Bild: Golem.de)

Das kalifornische Entwicklerstudio Naughty Dog und die preisgekrönte Videospielautorin Amy Hennig gehen seit dem 3. März 2014 getrennte Wege.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Projekt-Controller IT (m/w/d)
    AOK Systems GmbH, Bonn
Detailsuche

Als leitende Videogame Writer and Director ist sie eine Schlüsselfigur für den Erfolg der Actionspiele Uncharted, Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake's Deception. Hennig wurde während ihrer Zeit bei Naughty Dog unter anderem mit dem Video Game Writing Award ausgezeichnet, das britische Videospielmagazin Edge wählte sie in die Liste der einflussreichsten Frauen der Videospielindustrie.

Laut offiziellem Statement von Sony soll sich der Weggang von Hennig in keiner Weise auf die Produktion von Uncharted 4 auswirken. Das ist angesichts der wichtigen Rolle Hennigs für die Produktionskette bei Naughty Dog schwer vorstellbar. Am Hollywoodset für Uncharted 3 in Los Angeles, wo Golem.de die Autorin das letzte Mal traf, war sie unter anderem verantwortlich für das Drehbuch und die Dialoge, außerdem gab sie den Darstellern Nolan North und Richard McGonagle Regieanweisungen.

Auf die Frage, ob sich Hennig auch den Tod von Uncharted-Held Nathan Drake vorstellen könne, antwortete sie am Set der Sony Studios trocken: "Sicher, warum nicht?"

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    30.01.-02.02.2023, virtuell
  2. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer die Rolle von Amy Hennig bei Naughty Dog übernimmt, ist nicht sicher. Die amerikanische Videospielseite IGN beruft sich auf Insiderquellen, die sagen, dass Neil Druckmann und Bruce Straley die Nachfolger werden. Druckmann und Straley haben zuletzt bei The Last of Us Regie geführt.

Hennig begann ihre Karriere als Designerin mit dem Titel Michael Jordan: Chaos in the Windy City auf dem Super Nintendo. Später hat sie unter anderem bei der Legacy-of-Kain-Reihe mitgewirkt.

Uncharted 4 ist offiziell für die Playstation 4 angekündigt worden. Mit der Veröffentlichung ist 2014 jedoch nicht zu rechnen. Neue Details erwarten wir im Juni auf der E3 in Los Angeles.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Misdemeanor 06. Mär 2014

Aaah okay - Danke für den Hinweis. Ich kann mich an keine Dialoge mehr erinnern, nur an...

Knallchote 05. Mär 2014

Bei Uncharted muss ich immer an Joss Whedon denken. Der hats einfach drauf, was...

Misdemeanor 05. Mär 2014

Ich fand' den dritten Teil am schlechtesten, den zweiten Teil am besten - und der erste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /