Abo
  • Services:

Naughty Dog: Uncharted 4 erscheint später

Nathan Drake kämpft ein bisschen später als bisher geplant: Das Entwicklerstudio Naughty Dog gibt eine Terminverschiebung für Uncharted 4 bekannt. Einige Schlüsselsequenzen benötigen noch mehr Feinschliff.

Artikel veröffentlicht am ,
Uncharted 4: A Thief's End
Uncharted 4: A Thief's End (Bild: Naughty Dog)

Das Action-Adventure Uncharted 4: A Thief's End erscheint in Deutschland erst am 27. April 2016; in den USA wird das Programm einen Tag früher zu haben sein. Ursprünglich sollte das nächste Abenteuer von Hauptfigur Nathan Drake bereits Mitte März 2016 veröffentlicht werden. Uncharted 4 ist derzeit eines der am meisten erwarteten Exklusivspiele für die Playstation 4.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Nach Angaben von Naughty Dog benötigen "verschiedene Schlüsselsequenzen zusätzliche Ressourcen", sprich: es ist mehr Zeit für den Feinschliff nötig. Das Entwicklerstudio weist außerdem darauf hin, dass Teil 4 das bislang größte Uncharted wird, was die Planung wohl auch etwas schwieriger gemacht hat.

A Thief's End spielt drei Jahre nach dem letzten Uncharted. Häufiger als bislang in der Serie sollen mehrere Wege ans Ziel führen - etwa ein Pfad mit Klettereinlagen durch eine Höhe oder eine Schleichpassage mit Gegnern. Es soll mehr Nebenaufgaben wie die Suche nach weiteren Schatzkisten geben. Nathan ist die meiste Zeit mit seinem computergesteuerten älteren Bruder Sam unterwegs. Die beiden reisen nach Madagaskar und an andere Orte in aller Welt.

Uncharted 4 soll in einer Auflösung von 1080p (1.650 x 1.080 Pixel) und einer Bildrate von 60 fps laufen - ähnlich wie die auf der gleichen Engine basierende Remastered-Version von The Last of Us.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

Rabbit2 26. Dez 2015

das ist die overscan auflösung von TVs


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /