• IT-Karriere:
  • Services:

Naughty Dog: Termin und Storydetails zu The Last of Us 2 veröffentlicht

Wer nichts über die Handlung von The Last of Us 2 wissen möchte, sollte sich den aktuellen Trailer besser nicht anschauen. Entwickler Naughty Dog kündigt die Veröffentlichung des mutmaßlich letzten großen PS4-Blockbusters für Ende Februar 2020 an. Es gibt aber noch mehr Neuigkeiten von Sony.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus The Last of Us 2
Artwork aus The Last of Us 2 (Bild: Naughty Dog)

Das zu Sony gehörende Entwicklerstudio Naughty Dog will The Last of Us 2 am 21. Februar 2020 für die Playstation 4 veröffentlichen. Neben dem Termin verrät ein neuer offizieller Trailer auch einige größere Details über die Handlung des Action-Adventures.

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Vor allem wird nun die bislang offene Frage beantwortet, ob neben Ellie auch die zweite Hauptfigur aus dem ersten Teil - der etwas ältere Mann Joel - wieder auftaucht.

Außerdem erfährt der Spieler, dass Ellie in ihrem neuen Abenteuer vom Land wieder zurück in die Großstadt reist, um sich dort offenbar mit den Mitgliedern einer verfeindeten Menschengruppe anzulegen.

Es gibt also nicht nur Kämpfe gegen Infizierte - von denen im Trailer aber auch einiges zu sehen und zu hören ist. Einer der Unterschiede von The Last of Us 2 gegenüber dem ersten Teil ist offenbar, dass viele Reisen auf Pferden statt zu Fuß bewältigt werden.

Sony hat den Veröffentlichungstermin von The Last of Us 2 dazu genutzt, noch ein paar weitere Neuheiten bekanntzugeben. Am spannendsten ist vermutlich ein neues Projekt vom Entwicklerstudio Enhance (Rez, Tetris Effect), das an einem ungewöhnlichen Spiel namens Humanity arbeitet.

Darin sind riesige Schwärme von Menschen zu sehen, die über Plattformen drängen, sich bekämpfen und - tja, was eigentlich? So richtig klar wird nicht, was Humanity für ein Spiel wird, aber vermutlich soll der Trailer das auch noch gar nicht erklären. Die Veröffentlichung ist für 2020 mit Unterstützung für Playstation VR geplant.

Außerdem hat Sony bekanntgegeben, dass es im Playstation Store nun eine spielbare Demo der Neuauflage von Medieval gibt und dass es von der Playstation 4 Pro eine Death-Stranding-Spezialausgabe geben wird. Und: Keita Takahashi (Katamari Damacy) arbeitet an einem neuen Spiel namens Wattam, das im Dezember 2019 erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  3. 3,33€

Thug 25. Sep 2019

Habe ich mir beim lesen auch gedacht... Freue mich aber auf jeden Fall über den zweiten...

TrollNo1 25. Sep 2019

Sieht ein bisschen aus wie ein modernes Lemmings.


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /