Abo
  • Services:

PSX 2016: Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

Die Hauptfiguren Ellie und Joel aus dem ersten The Last of Us treten auch in der Fortsetzung auf. Neben dem zweiten Teil des Actionspiels hat Sony außerdem ein frisches Abenteuer in der Welt von Uncharted sowie eine Reihe weiterer Neuheiten angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ellie schwört Rache in The Last of Us 2.
Ellie schwört Rache in The Last of Us 2. (Bild: Sony)

Auf einer Veranstaltung in Los Angeles hat Sony den zweiten Teil von The Last of Us angekündigt. Im Trailer sind erneut Ellie und Joel zu sehen, also die Hauptfiguren des 2013 veröffentlichten Actionspiels - vor allem Ellie sieht allerdings älter aus. Details zur Handlung verrät das Entwicklerstudio Naughty Dog noch nicht, aber offensichtlich geht es erneut um den Kampf gegen die von einem Pilz befallenen Infizierten.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin

Am Ende des Trailers flüstert Ellie, dass sie jeden von "ihnen" - vermutlich die Infizierten - finden und töten werde. Der zweite Teil von The Last of Us befindet sich laut Naughty Dog noch sehr früh in der Entwicklungsphase und basiert auf einer neuen Engine. Sony hat keinen Veröffentlichungstermin genannt.

Naughty Dog hat noch ein zweites, kleineres Projekt in der Pipeline: Eine Erweiterung namens The Lost Legacy für Uncharted 4 - das zum Spielen aber nicht benötigt wird. Die Kampagne dreht sich um Chloe Frazier aus Uncharted 2 und um Nadine Ross aus dem vierten Teil der Serie. Sony hat eine längere Szene gezeigt, die in Indien spielt. Details zur Handlung liegen nicht vor - und auch, ob Nathan Drake in der Story irgendeine Rolle spielt, ist noch unklar. Vermutlich erscheint The Lost Legacy irgendwann in den nächsten Monaten.

Neben den beiden Titeln von Naughty Dog hat Sony eine Reihe weiterer Neuheiten vorgestellt. So hat Mark Cerny neben seiner Arbeit an der Hardware der Playstation-Familie offenbar noch Zeit für die Entwickung von Knack 2.

Dabei handelt es sich um die Fortsetzung des eigentlich nur ganz netten Starttitels für die Playstation 4, in dem es erneut um einen in Einzelteile zerlegbaren und immer wieder neu und anders zusammensetzbaren Roboter geht. Im Trailer sieht es zudem so aus, als würde sich der Plattformer auch zu zweit kooperativ spielen lassen.

Auf der Veranstaltung hat Capcom außerdem sein Prügelspiel Marvel vs Capcom: Infinite angekündigt, in dem sich Superhelden aus den beiden Häusern miteinander herumschlagen.

Unter dem Namen Wipeout Omega Collection will Sony selbst eine Art "Best of" der futuristischen Rennspielserie Wipeout mit neuer Grafik veröffentlichen. Ebenfalls ein Remake soll unter dem Titel Crash Bandicoot N. Sane Trilogy erscheinen - klar, dass es dabei um die Crash-Serie von Naughty Dog für die aktuellen PS4-Plattformen geht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 49,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 26,99€

elgooG 05. Dez 2016

Freue ich mich auch darauf. Zwar nicht so sehr wie auf Gravity Rush oder gar Persona...

HubertHans 05. Dez 2016

Kommen immer nur die selben Spiele. Und alles irgendwie interaktive Filme. LoL. THE LAST...

HubertHans 05. Dez 2016

So ein Schmarrn. War ein gutes Spiel. Aber sicherlich nciht das Beste. Das schreien nur...

Doedelf 05. Dez 2016

Ähh - auch wenn der Artikel schon zwei Tage alt ist und du hier nicht mehr reinschaust...

RandomCitizen 04. Dez 2016

Die Uncharted Serie ist ein Action-Adventure Serie. Der Action Teil macht auch Spa...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /