Abo
  • Services:

Naturallyspeaking 12: Spracherkennung für Office 2013 und Internet Explorer 10

Nuance hat für seine Windows-Spracherkennungssoftware Dragon Naturallyspeaking ein Update vorgestellt, mit dem Windows 8, Office 2013 und der Internet Explorer 10 unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Naturallyspeaking 12
Naturallyspeaking 12 (Bild: Nuance)

Die Spracherkennungssoftware Dragon Naturallyspeaking 12 wurde im Sommer 2012 vorgestellt, nun bekommt sie ein Update für die mittlerweile erschienenen Microsoft-Programme Office 2013 und Internet Explorer 10 und das Betriebssystem Windows 8.

Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Feuchtwangen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Naturallyspeaking ist nun auch über den Startbildschirm und die Vollbildanwendungen von Windows 8 nutzbar. Dragon 12 kann in Word und anderen Textverarbeitungen erkennen, wie der Anwender die erkannten Sätze und Zahlen nachträglich gestaltet, und diese Formatierungen dann automatisch auf weitere Texte anwenden.

  • Tutorial in Naturallyspeaking 12 (Bild: Nuance)
  • Naturallyspeaking 12 arbeitet mit Webanwendungen zusammen. (Bild: Nuance)
  • Naturallyspeaking 12 (Bild: Nuance)
Tutorial in Naturallyspeaking 12 (Bild: Nuance)

Das Update wird über die Option "Software-Aktualisierungen" eingespielt. Die Vollversion ist in mehreren Varianten erhältlich. Die Home-Ausgabe kostet rund 100 Euro.

Die mit 150 Euro etwas teurere Premium-Ausgabe kann in Excel die Tabellenzellen und Zeilen und in Powerpoint die Menüs per Sprachbefehl ansteuern, diktierte Texte noch einmal vorlesen und mit Diktiergerät-Apps genutzt werden. Die Professional-Version unterstützt das Anlegen eigener Befehle und eine Benutzer- und Wortlistenverwaltung im Netzwerk.

Die weiteren Funktionsunterschiede hat Nuance in einem PDF-Dokument zusammengestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-78%) 1,11€

dopemanone 20. Mär 2013

also es scheint echt wesentlich besser geworden zu sein. hab dragon 12 vor 2 wochen bei...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /