• IT-Karriere:
  • Services:

Natural Motion: Middleware aus GTA 5 gehört jetzt Zynga

Das Animationssystem Euphoria kommt unter anderem in GTA 5 zum Einsatz, jetzt gehört es Zynga: Der Social-Games-Spezialist kauft das Middleware-Studio Natural Motion für 527 Millionen US-Dollar - und entlässt einen Teil seiner eigenen Mitarbeiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Euphoria-Middleware im Einsatz in GTA 5
Euphoria-Middleware im Einsatz in GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Wenn ein Spieler in GTA 5 einen Passanten überfährt, dann werden die Bewegungen des Opfers von der Euphoria-Engine berechnet. So heißt das Animationssystem des Unternehmens Natural Motion; die Software kommt auch in GTA 4 und Red Dead Redemption zum Einsatz; Rockstar Games hat insbesondere bei GTA 4 stark mit der damals neuen Technologie geworben.

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  2. Bechtle AG, Hamburg

Ab sofort gehört ihr Hersteller zu Zynga: Der US-Publisher kauft Natural Motion für 527 Millionen US-Dollar. Er will damit seine "Kreativpipeline" bei der Entwicklung neuer Spiele vergrößern, für mehr Wachstum im Mobile-Bereich sorgen und Zugriff auf "Next-Generation-Technologie und -Tools" verschaffen.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der Übernahme teilt Zynga-Chef Don Mattrick per Blog seiner Belegschaft mit, dass rund 15 Prozent von ihnen den Job verlieren - 314 Angestellte müssen aus Kostengründen gehen. Außerdem hat das Unternehmen mitgeteilt, dass es im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 37 Millionen US-Dollar verbuchen musste.

Das vergangene Geschäftsjahr schloss Zynga mit einem Minus von 37 Millionen Dollar ab, im Jahr zuvor hatte der Verlust bei 208 Millionen US-Dollar gelegen. Der Umsatz sank von 1,28 Milliarden auf 873 Millionen US-Dollar. Die Zahl der individuellen Nutzer sank von 2,9 Millionen auf 1,3 Millionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 11,99€
  3. gratis

PeterVogel 03. Feb 2014

Das ist dann wohl eher eine Zeitfrage.

Moe479 31. Jan 2014

beschisswirtschaft != verlustwirtschafft es geht darum in die eigene trasche und die der...

ms (Golem.de) 31. Jan 2014

Das ist korrekt, ich habe den Artikel entsprechend angepasst.

Ashrok 31. Jan 2014

Na bei dem Preis hätte ich auch zugeschlagen ;)


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /