Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Station
Vodafone-Station (Bild: Vodafone)

Nationales Roaming: Telekom, Telefónica und Vodafone wollen Pakt gegen Ausfälle

Vodafone-Station
Vodafone-Station (Bild: Vodafone)

An einer Zusammenarbeit beim Netzausfall ist jetzt auch die Telefónica mit ihren Mobilfunknetzen interessiert. Über ein nationales Roaming könnten sich die Konkurrenten Telekom, Vodafone, O2/E-Plus helfen.

Die Telefónica bietet der Deutschen Telekom an, bei Netzausfällen im Mobilfunk zusammenzuarbeiten. Das berichtet die Bild-Zeitung in ihrer Onlineausgabe. Nach einem Telekom-Netzausfall vor einigen Wochen sandte der spanische Konzern ein Angebot an den Konkurrenten, sich bei Ausfällen zu unterstützen.

Anzeige

Zuvor wurde berichtet, dass zwischen Telekom und Vodafone Gespräche auf technischer Ebene über eine Lösung für Netzausfälle laufen. "Wir stehen hier noch ganz am Anfang", sagte ein Telekom-Sprecher. Denkbar wäre ein nationales Roaming, bei dem zumindest bei der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation das jeweils andere Netz einspringt. Angaben zu einem Zeitplan für eine Einigung machten die Betreiber nicht.

Die Telekom wolle mit zehn Partnern aus der IT-Branche einen Verein gründen, in dem Industriestandards dazu festgelegt und deren Einhaltung überwacht werden, wie die Reaktionszeiten bei Störungen sein müssen. Festgelegt werden soll auch, welche Komponenten in kritischen Infrastrukturen verbaut werden dürfen und wie die Mindestqualifikation von Beschäftigten sein soll.

Erste Gespräche haben nach den Informationen von Bild am Sonntag bereits stattgefunden. Technisch seien noch einige Fragen zu klären. Bei Vodafone hieß es, zunächst gehe es um Lösungen für kritische Infrastrukturen wie Energieversorger und Krankenhäuser.

2016: Störungen bei Vodafone und Telekom

Im Mai gab es im Mobilfunknetz der Telekom dann sogleich eine Störung. Die Einwahl war eingeschränkt und auch das mobile Internet betroffen. Darauf folgte im Juni ein Problem mit der zentralen Datenbank und deren Authentifizierung der SIM-Karten mit massiven Ausfällen des Mobilfunknetzes.

Im April war das Mobilfunknetz von Vodafone gestört. Die Internetzugänge der Red-GB-Tarife waren überregional betroffen. Erst wenige Wochen zuvor kam es in einigen Regionen Deutschlands zu "temporären Einschränkungen" für Vodafone-Mobilfunkkunden: "Etwa 400.000 Kunden, die SMS-, Sprach- oder Internetdienste nutzen wollten, konnten dies nicht oder nur eingeschränkt tun. Grund war der technische Ausfall einer Datenbank in Essen", sagte ein Firmensprecher.


eye home zur Startseite
s.bona 04. Jul 2016

Und Oligopole gehören zu was? Richtig, zur freien Marktwirtschaft. ;) Würde das Netz vom...

Prinzeumel 04. Jul 2016

Sowas wie nationales roaming gab es schon mal... Zwischen viag interkom und telekom.

mahennemaha 04. Jul 2016

Ist doch bei der Versteigerung der 800 MHz Frequenzen für LTE damals geschehen. Es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. CGM Deutschland AG, Hannover
  4. Ratbacher GmbH, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Das hat Telecolumbus abgschafft und Service...

    Youssarian | 05:11

  2. Echt jetzt?

    carcorpses | 04:59

  3. Angular Quickstart

    jack.soho | 04:51

  4. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL...

    Sunny33 | 03:59

  5. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel