Mobilfunktechnik: Großbritannien verbannt Huaweis 5G

Ab 2021 dürfen UK-Provider keine 5G-Technik mehr von Huawei kaufen, ab 2027 muss sie komplett entfernt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei auf dem MWC 2019
Huawei auf dem MWC 2019 (Bild: Huawei)

Der Nationale Sicherheitsrat des Vereinigten Königreichs hat entschieden: Großbritannien wird eine Huawei-freie Zone, zumindest für 5G. Nach dem 31. Dezember 2020 dürfen Internet-Provider in UK keine Hardware der Chinesen mehr einkaufen und bis Ende 2027 muss jegliches Huawei-Equipment aus den 5G-Netzwerken entfernt werden.

Stellenmarkt
  1. SAP SCM & Manufacturing Solution Architect (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Raum Bruchsal
  2. Data Analyst (m/w/d)
    Trianel GmbH, Aachen
Detailsuche

Laut Oliver Dowden, der dem Digitalministerium vorsteht, bedeutet dies für Großbritannien eine Verzögerung des 5G-Ausbaus von wenigstens einem Jahr und zusätzliche Kosten von bis zu zwei Milliarden Pfund Sterling, umgerechnet derzeit rund 2,25 Milliarden Euro. In Großbritannien verwenden EE, Three und Vodafone bisher Huawei-Ausrüstung in ihren 5G-Netzwerken. Der Wechsel zu konkurrierenden Anbietern wird daher die Einführung verlangsamen und die Kosten erhöhen.

Die britische Regierung genehmigte erst im Januar 2020 trotz hohen Drucks vonseiten der USA den Einsatz von Huawei-Technologie im 5G-Netz, beschränkte den Konzern jedoch auf einen Marktanteil von 35 Prozent und schloss ihn vom Core aus. Als Grund für die weitere Verschärfung nannte die Regierung entsprechende Ratschläge des britischen National Cyber Security Centres (NCSC), welches erneut Sicherheitsbedenken durch den Einsatz von Huawei-Equipment äußerte. Das National Security Council unter Vorsitz von Premierminister Boris Johnson folgte dieser Einschätzung.

"Bis zum Ende der nächsten Wahlen [Mai 2024] werden wir einen Weg beschritten haben, der unwiderruflich die komplette Entfernung von Huawei-Ausrüstung aus unseren 5G-Netzwerken per Gesetz festlegt", sagte Oliver Dowden in einem Statement des britischen Ministeriums für Kultur, Medien und Sport. Laut Dowden soll verstärkt 5G-Technik von Samsung aus Südkorea und von NEC aus Japan zum Einsatz kommen. Damit will man auch die Abhängigkeit von den beiden 5G-Technikanbietern aus der Europäischen Union, Ericsson und Nokia, reduzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mxcd 15. Jul 2020

Die Tory Regierung tut wirklich alles dafür, es der britischen Wirtschaft immer noch ein...

HabeHandy 15. Jul 2020

Da die anderen Anbieter wie Nokia noch weiter zurückliegen gibt es kaum Alternativen zu...

Michael H. 15. Jul 2020

Würdest du damit sagen wollen, the UK wäre somit eine Kolonie eines tausende Kilometer...

Der Agent 14. Jul 2020

*Technik aus Europa Die Amis haben keinen eigenen 5G Ausrüster...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  3. FTTH: Telekom spricht von Abschaltung der Kupferplattform
    FTTH
    Telekom spricht von Abschaltung der Kupferplattform

    Region für Region werde nach einem kompletten Glasfaser-Ausbau das Kupfer abgeschaltet. Die Telekom sieht sich hier noch als Start-Up.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /