Mobilfunktechnik: Großbritannien verbannt Huaweis 5G

Ab 2021 dürfen UK-Provider keine 5G-Technik mehr von Huawei kaufen, ab 2027 muss sie komplett entfernt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei auf dem MWC 2019
Huawei auf dem MWC 2019 (Bild: Huawei)

Der Nationale Sicherheitsrat des Vereinigten Königreichs hat entschieden: Großbritannien wird eine Huawei-freie Zone, zumindest für 5G. Nach dem 31. Dezember 2020 dürfen Internet-Provider in UK keine Hardware der Chinesen mehr einkaufen und bis Ende 2027 muss jegliches Huawei-Equipment aus den 5G-Netzwerken entfernt werden.

Stellenmarkt
  1. DevOps-Entwickler (m/w/d)
    Volz Servos GmbH & Co. KG, Offenbach
  2. Data Scientist for Pricing (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
Detailsuche

Laut Oliver Dowden, der dem Digitalministerium vorsteht, bedeutet dies für Großbritannien eine Verzögerung des 5G-Ausbaus von wenigstens einem Jahr und zusätzliche Kosten von bis zu zwei Milliarden Pfund Sterling, umgerechnet derzeit rund 2,25 Milliarden Euro. In Großbritannien verwenden EE, Three und Vodafone bisher Huawei-Ausrüstung in ihren 5G-Netzwerken. Der Wechsel zu konkurrierenden Anbietern wird daher die Einführung verlangsamen und die Kosten erhöhen.

Die britische Regierung genehmigte erst im Januar 2020 trotz hohen Drucks vonseiten der USA den Einsatz von Huawei-Technologie im 5G-Netz, beschränkte den Konzern jedoch auf einen Marktanteil von 35 Prozent und schloss ihn vom Core aus. Als Grund für die weitere Verschärfung nannte die Regierung entsprechende Ratschläge des britischen National Cyber Security Centres (NCSC), welches erneut Sicherheitsbedenken durch den Einsatz von Huawei-Equipment äußerte. Das National Security Council unter Vorsitz von Premierminister Boris Johnson folgte dieser Einschätzung.

"Bis zum Ende der nächsten Wahlen [Mai 2024] werden wir einen Weg beschritten haben, der unwiderruflich die komplette Entfernung von Huawei-Ausrüstung aus unseren 5G-Netzwerken per Gesetz festlegt", sagte Oliver Dowden in einem Statement des britischen Ministeriums für Kultur, Medien und Sport. Laut Dowden soll verstärkt 5G-Technik von Samsung aus Südkorea und von NEC aus Japan zum Einsatz kommen. Damit will man auch die Abhängigkeit von den beiden 5G-Technikanbietern aus der Europäischen Union, Ericsson und Nokia, reduzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mxcd 15. Jul 2020

Die Tory Regierung tut wirklich alles dafür, es der britischen Wirtschaft immer noch ein...

HabeHandy 15. Jul 2020

Da die anderen Anbieter wie Nokia noch weiter zurückliegen gibt es kaum Alternativen zu...

Michael H. 15. Jul 2020

Würdest du damit sagen wollen, the UK wäre somit eine Kolonie eines tausende Kilometer...

Der Agent 14. Jul 2020

*Technik aus Europa Die Amis haben keinen eigenen 5G Ausrüster...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /