National Air and Space Museum: Der X-Wing-Jäger aus Star Wars kommt ins Museum

Das National Air and Space Museum in den USA wird den X-Wing aus Star Wars in Originalgröße ausstellen. Er wurde auch beim Dreh genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Zurzeit wird das von Lucasfilm geliehene Modell aufbereitet.
Zurzeit wird das von Lucasfilm geliehene Modell aufbereitet. (Bild: National Air and Space Museum)

Der 4. Mai drehte sich bei vielen Unternehmen und Einrichtungen um Star Wars und dessen Einfluss auf unsere moderne Popkultur. Wie tief dieser Einfluss reicht, zeigt eine Ankündigung des Smithsonian National Air and Space Museum in der US-Hautpstadt Washington D.C. Das Museum wird ab 2022 ein Modell des X-Wing-Sternenjägers ausstellen. Es handelt sich dabei um ein Originalstück aus dem Kinofilm Star Wars: Episode IX, welches dem Smithsonian von Lucasfilm geliehen wurde.

Stellenmarkt
  1. Unterstützender technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
  2. Teammitarbeiter*in (m/w/div) - Bereich Online-Agentur
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
Detailsuche

Das bedeutet auch: Hier ist nicht der Originaljäger T-65B X-Wing aus der Urtrilogie zu sehen, sondern das für die neue Trilogie abgeänderte Modell T-70 X-Wing. Dieses ist durch das stromlinienförmigere Design und eine weniger kantige Nase zu erkennen. Der Widerstandspilot Poe Dameron, gespielt von Oscar Isaac, ist mit genau diesem Jäger in den neuen Filmen zu sehen. Selbst die orange Lackierung und Abnutzungserscheinungen sind noch vorhanden.

Das Modell selbst wurde größtenteils aus Holz gefertigt und misst eine Flügelspannweite von 11,3 Metern. Die Filmcrew konnte es als starre Kulisse in Szenen verwenden, in denen X-Wing-Jäger etwa im Hangar oder auf Landeplätzen geparkt wurden. Zugleich war es eine praktische visuelle Vorlage für Actionszenen auf Planetenoberflächen und im Weltall, wo X-Wings, Tie-Fighter und andere Raumschiffe computeranimiert zu sehen sind.

Kleine Modelle und Stop Motion bei Star Wars

In der Urtrilogie ab 1977 nutzte Lucasfilm auch kleinere Modelle von Schiffen und nahm diese mit Kamerafahrten auf. So entstanden ikonische Szenen wie der Trench Run auf den Todesstern oder der imperiale Angriff auf den Eisplaneten Hoth. Bei Letzterem wurde unter anderem auch mit Stop-Motion-Technik gearbeitet, bei der Modelle Bild für Bild ein kleines Stück manuell bewegt werden.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit wird der T-70 X-Wing noch restauriert und aufbereitet. Ab 2022 steht er dann außerhalb des Albert-Einstein-Planetariums, das ein Teil des Museums ist. Es wird das erste dort ausgestellte Star-Wars-Modell seit 1997 sein. Der Eintritt in das Museum ist kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
    Geforce RTX 3050 im Test
    Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

    Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Radikalisierung im Netz: Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier
    Radikalisierung im Netz
    Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier

    Das Bundeskriminalamt hat eine neue Taskforce gegründet, um gezielt Straftatbestände in Messengern wie Telegram zu verfolgen.

  3. Actionspiel: Crytek kündigt Crysis 4 an
    Actionspiel
    Crytek kündigt Crysis 4 an

    Großstadtruinen und Nano-Partikel: Mit einem Teaser stellt das Entwicklerstudio Crytek ganz offiziell Crysis 4 vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /