Nathan Drake: Uncharted 1 bis 3 erscheint in 1080p und mit 60 fps

Im Oktober 2015 will Sony die ersten drei Abenteuer von Nathan Drake in der Uncharted-Collection auf der Playstation 4 neu veröffentlichen - in 1080p, mit 60 fps und mit einer Reihe von weiteren grafischen Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork mit Nathan Drake
Artwork mit Nathan Drake (Bild: Sony)

Am 7. Oktober 2015 will Sony die Uncharted: The Nathan Drake Collection für die Playstation 4 veröffentlichen. Dann sind Uncharted: Drake's Fortune (2007), Uncharted 2: Among Thieves (2009) und Uncharted 3: Drake's Deception (2011) erstmals auf der Playstation 4 verfügbar - die Originale sind allesamt für die Playstation 3 erschienen.

Stellenmarkt
  1. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Prozessmanager / Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung
    KombiConsult GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Die Neuauflage entsteht im Auftrag des ursprünglichen Entwicklers Naughty Dog bei einem Studio namens Bluepoint Games in Austin, im US-Bundesstaat Texas. Alle drei Spiele sollen mit einer Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) mit einer Bildrate von 60 Frames per Second laufen. Außerdem soll es "Neuerungen beim Lighting, bei den Texturen und Modellen" geben sowie "weitere Verbesserungen und zusätzliche Elemente in allen drei Spielen", so Publisher Sony.

Käufer der Collection sollen außerdem Zugang zur Multiplayer-Beta von Uncharted 4: A Thief's End erhalten. Das nächste Action-Adventure mit Nathan Drake soll Anfang 2016 erscheinen.

Nachtrag vom 5. Juni 2015, 14:30 Uhr

Laut Naughty Dog wird die Collection den Multiplayermodus von Uncharted 2 und 3 nicht enthalten; Teil 1 hatte sowieso keinen. Käufer der Sammlung können also nur an der Multiplayer-Beta von Uncharted 4 teilnehmen, wenn sie mit anderen Spielern zusammen etwas erleben möchten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 08. Jun 2015

Mein Beileid.

Dwalinn 05. Jun 2015

Da hätte man sich mal ne scheibe bei der Halo Collection abschneiden können. Wobei...

Huetti 05. Jun 2015

Na ja, da bist du dann schlicht und einfach nicht die Zielgruppe. Diese Remastered-Games...

Darktrooper 05. Jun 2015

Jo das stimmt wohl leider. Hat man ja auch bei Herr der Ringe gesehen. Ich weiß garnicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Evari 856: Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan
    Evari 856
    Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan

    Evari 856 heißt das E-Bike, das mit einem Monocoque-Rahmen aus Carbon ausgestattet ist. Dadurch soll es besonders leicht und stabil sein.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /