Abo
  • Services:

Nasa: Marsrakete SLS startet erst 2018

Ende 2018 wird die US-Raumfahrtbehörde Nasa die neue Trägerrakete SLS erstmals auf die Reise ins All schicken. Eine Überprüfung des Projekts hat ergeben, dass sich der Starttermin um ein Jahr verzögert.

Artikel veröffentlicht am ,
Trägerrakete SLS: Kosten und Zeitplan konservativ angesetzt
Trägerrakete SLS: Kosten und Zeitplan konservativ angesetzt (Bild: Nasa/MSFC)

Die Trägerrakete Space Launch System (SLS) wird voraussichtlich im November 2018 zum ersten Mal starten. Ihr Erstflug verzögert sich damit um etwa ein Jahr. Das hat die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) nach einer Überprüfung des Projekts angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Die Überprüfung, Key Decision Point C (KDP-C) genannt, habe ergeben, dass das SLS spätestens im November 2018 für seinen Erstflug bereit sein werde, erklärt die Nasa. Die Kosten ab Februar dieses Jahres bis zum Start sollen knapp über 7 Milliarden US-Dollar betragen.

Probleme bei Technik und im Etat

Kosten und Zeitplan seien nach bewährter Methode konservativ angesetzt, sagt die Raumfahrtbehörde. Darin seien technische Schwierigkeiten sowie "Unsicherheiten den Haushalt betreffend", die nicht unter der Kontrolle der Nasa seien, berücksichtigt. Gemeint sind offensichtlich unter anderem mögliche Kürzungen des Nasa-Etats durch die US-Regierung.

  • Das Space Launch System ist die neue Trägerrakete der Nasa. (Bild: Nasa)
  • Sie soll künftige US-Raumfahrtmissionen auf den Weg bringen. (Bild: Nasa)
  • Dazu gehören unter anderem bemannte Missionen zu einem Asteroiden und zum Mars. (Bild: Nasa/MSFC)
  • Der erste Start ist für Ende 2018 geplant. (Bild: Nasa/MSFC)
  • Das SLS wird es in verschiedenen Konfigurationen geben. Die kleinste Ausführung kann 70 Tonnen Nutzlast, die größte 130 Tonnen ins All bringen. (Bild: Nasa)
  • Zum Start hat die Rakete zwei Booster, ... (Bild: Nasa/MSFC)
  • ... die später abgetrennt werden. (Bild: Nasa/MSFC)
Das Space Launch System ist die neue Trägerrakete der Nasa. (Bild: Nasa)

Vor drei Jahren hatte die Nasa den Erstflug für das Jahr 2017 angekündigt. Die Verzögerung gefährde nicht das Ziel, in den 2030er Jahren eine bemannte Mission zum Mars zu schicken, betont Robert Lightfoot, stellvertretender Direktor der Nasa. "Wir stehen zu diesem Bekenntnis."

Trägerrakete für Marsmission

SLS ist die neue Trägerrakete der Nasa, die die kommenden US-Missionen in den Weltraum bringen soll. Es ist eine zweistufige Rakete, die mit zusätzlichen Boostern ausgestattet sein wird. Je nach Nutzlast wird es das SLS in unterschiedlichen Konfigurationen geben: Die kleinste ist knapp 100 Meter hoch und soll 70 Tonnen ins All transportieren. Die größte Ausführung ist etwa 120 Meter groß und für eine Nutzlast von 130 Tonnen ausgelegt.

Den Erstflug wird die kleinste SLS absolvieren. Sie wird dabei eine unbemannte Orion-Raumkapsel in eine niedrige Umlaufbahn (Low Earth Orbit, Leo) bringen. Das Orion Multi-Purpose Crew Vehicle (MPCV) ist das Raumfahrzeug, mit dem Astronauten zu Asteroiden und zum Mars fliegen sollen. Sein Erstflug ist für Ende dieses Jahres geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

booyakasha 29. Aug 2014

Soll der Mars doch bereits durch die MarsOne-Mission kolonialisiert werden. Fällt der...

munk86 28. Aug 2014

hoffentlich nicht! ich hoffe wirklich das es nicht soweit kommt das diese schrecklich...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /