Abo
  • Services:

Nasa: Marsrakete SLS startet erst 2018

Ende 2018 wird die US-Raumfahrtbehörde Nasa die neue Trägerrakete SLS erstmals auf die Reise ins All schicken. Eine Überprüfung des Projekts hat ergeben, dass sich der Starttermin um ein Jahr verzögert.

Artikel veröffentlicht am ,
Trägerrakete SLS: Kosten und Zeitplan konservativ angesetzt
Trägerrakete SLS: Kosten und Zeitplan konservativ angesetzt (Bild: Nasa/MSFC)

Die Trägerrakete Space Launch System (SLS) wird voraussichtlich im November 2018 zum ersten Mal starten. Ihr Erstflug verzögert sich damit um etwa ein Jahr. Das hat die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) nach einer Überprüfung des Projekts angekündigt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Die Überprüfung, Key Decision Point C (KDP-C) genannt, habe ergeben, dass das SLS spätestens im November 2018 für seinen Erstflug bereit sein werde, erklärt die Nasa. Die Kosten ab Februar dieses Jahres bis zum Start sollen knapp über 7 Milliarden US-Dollar betragen.

Probleme bei Technik und im Etat

Kosten und Zeitplan seien nach bewährter Methode konservativ angesetzt, sagt die Raumfahrtbehörde. Darin seien technische Schwierigkeiten sowie "Unsicherheiten den Haushalt betreffend", die nicht unter der Kontrolle der Nasa seien, berücksichtigt. Gemeint sind offensichtlich unter anderem mögliche Kürzungen des Nasa-Etats durch die US-Regierung.

  • Das Space Launch System ist die neue Trägerrakete der Nasa. (Bild: Nasa)
  • Sie soll künftige US-Raumfahrtmissionen auf den Weg bringen. (Bild: Nasa)
  • Dazu gehören unter anderem bemannte Missionen zu einem Asteroiden und zum Mars. (Bild: Nasa/MSFC)
  • Der erste Start ist für Ende 2018 geplant. (Bild: Nasa/MSFC)
  • Das SLS wird es in verschiedenen Konfigurationen geben. Die kleinste Ausführung kann 70 Tonnen Nutzlast, die größte 130 Tonnen ins All bringen. (Bild: Nasa)
  • Zum Start hat die Rakete zwei Booster, ... (Bild: Nasa/MSFC)
  • ... die später abgetrennt werden. (Bild: Nasa/MSFC)
Das Space Launch System ist die neue Trägerrakete der Nasa. (Bild: Nasa)

Vor drei Jahren hatte die Nasa den Erstflug für das Jahr 2017 angekündigt. Die Verzögerung gefährde nicht das Ziel, in den 2030er Jahren eine bemannte Mission zum Mars zu schicken, betont Robert Lightfoot, stellvertretender Direktor der Nasa. "Wir stehen zu diesem Bekenntnis."

Trägerrakete für Marsmission

SLS ist die neue Trägerrakete der Nasa, die die kommenden US-Missionen in den Weltraum bringen soll. Es ist eine zweistufige Rakete, die mit zusätzlichen Boostern ausgestattet sein wird. Je nach Nutzlast wird es das SLS in unterschiedlichen Konfigurationen geben: Die kleinste ist knapp 100 Meter hoch und soll 70 Tonnen ins All transportieren. Die größte Ausführung ist etwa 120 Meter groß und für eine Nutzlast von 130 Tonnen ausgelegt.

Den Erstflug wird die kleinste SLS absolvieren. Sie wird dabei eine unbemannte Orion-Raumkapsel in eine niedrige Umlaufbahn (Low Earth Orbit, Leo) bringen. Das Orion Multi-Purpose Crew Vehicle (MPCV) ist das Raumfahrzeug, mit dem Astronauten zu Asteroiden und zum Mars fliegen sollen. Sein Erstflug ist für Ende dieses Jahres geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

booyakasha 29. Aug 2014

Soll der Mars doch bereits durch die MarsOne-Mission kolonialisiert werden. Fällt der...

munk86 28. Aug 2014

hoffentlich nicht! ich hoffe wirklich das es nicht soweit kommt das diese schrecklich...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /