Abo
  • Services:
Anzeige
Raumanzug Z-2: Schutz beim Einsatz auf einem fremden Himmelskörper
Raumanzug Z-2: Schutz beim Einsatz auf einem fremden Himmelskörper (Bild: Nasa)

Nasa: Das Netz will den Raumanzug Technology

Kürzlich hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa auf einer Website über das Aussehen eines neuen Raumanzugs abstimmen lassen. Der Schnitt Technology, der im Herbst fertig werden soll, besticht bei Nacht durch leuchtende Flächen.

Anzeige

Der Modewettbewerb der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) ist mit einem eindeutigen Sieger zu Ende gegangen: Der Prototyp des Raumanzugs Z-2 wird das Design Technology haben.

  • Das Design Technology hat das Rennen gemacht: So wird der Prototyp des neuen Raumanzugs Z-2 der Nasa aussehen. (Bild: Nasa)
  • Der Anzug ist in zwei Grautönen gehalten und  hat türkisfarbene Flächen und Bänder ... (Bild: Nasa)
  • ... die im Dunkeln leuchten. (Bild: Nasa)
  • Auf Platz 2 landete Biomimicry, das von Tiefseebewohnern inspiriert ist. (Bild: Nasa)
  • Den Raumanzug Z-2 sollen Astronauten bei künftigen Missionen tragen, etwa, wenn sie den Mars erkunden. (Bild: Nasa)
  • Keine Chance hatte der Entwurf Trends in Society, der eine Idee von der Alltagskleidung der Zukunft vermitteln sollte. (Bild: Nasa)
  • Der Z-2-Prototyp soll im Herbst fertig sein und dann unter anderem in einer Vakuumkammer getestet werden. (Bild: Nasa)
  • Der 2012 vorgestellte Z-1 war der erste Anzug der neuen Z-Serie. Diese sollen außen am Raumschiff angebracht werden. Der Astronaut wird durch eine Öffnung am Rücken hineinsteigen. (Bild: Nasa)
Das Design Technology hat das Rennen gemacht: So wird der Prototyp des neuen Raumanzugs Z-2 der Nasa aussehen. (Bild: Nasa)

Der Raumanzug erinnert ein wenig an einen alten Science-Fiction-Film. Der Torso ist hellgrau, an den Armen und Beinen dunkelgrau, mit hellen Partien abgesetzt. Auf der Brust, an den Seiten, auf den Händen und auf dem Überlebenssystem auf dem Rücken sind türkisfarbene geometrische Flächen angebracht, die im Dunkeln leuchten.

Neue Raumanzuggeneration

Die Z-Serie ist eine neue Generation von Raumanzügen, die die US-Astronauten bei künftigen Einsätzen tragen sollen, auf einem Asteroiden beispielsweise oder auf dem Mars. Das Besondere ist, dass der Astronaut den Anzug nicht wie bisher im Raumfahrzeug anlegt. Stattdessen wird der Anzug außen am Raumfahrzeug befestigt, und der Astronaut steigt durch eine Öffnung am Rücken hinein.

Den ersten Prototyp, den Z-1, hatte die Nasa 2012 vorgestellt. Der Nachfolger weise wichtige Verbesserungen auf, erklärt die US-Raumfahrtbehörde. Die Wichtigste sei, dass der Z-2 einen harten oberen Torso habe. Beim Z-1 war er weich. Die Konstruktion aus harten Verbundwerkstoffen werde dem Träger den nötigen Schutz beim Einsatz auf einem fremden Himmelskörper bieten. Zudem seien die Gelenke an den Hüften und den Schultern sowie die Stiefel verbessert worden.

Tests ab Herbst

Bis zum Herbst will die Nasa einen Z-2 anfertigen lassen, mit dem unter anderem Tests in der Vakuumkammer, in einem großen Wasserbecken sowie auf einer simulierten Marsoberfläche durchgeführt werden sollen. Dafür hatte sich die Nasa etwas Besonderes ausgedacht: Sie entwarf drei verschiedene Designs und ließ die Netzgemeinde darüber abstimmen, wie der Z-2-Prototyp aussehen soll.

Das Ergebnis war eindeutig: Auf das Design Technology fielen 63 Prozent der 233.431 abgegebenen Stimmen. Biomimicry erhielt knapp 28 Prozent, Trends in Society 14 Prozent. Schon zu Beginn der Abstimmung lag das futuristisch anmutende Design Technology deutlich vorn.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 12. Mai 2014

Dir sei verziehen, und... die Macht sei mit dir :P

Gizeh 05. Mai 2014

Zum Thema Raumschiff: Ich bin für den Borg Cubus, das einzige "sinnvolle" Modell, dass je...

Lala Satalin... 05. Mai 2014

Bild 8 ist der Vorgänger vom Z-", das Z-1 und schon lange im Einsatz. Aber nun ja.

Flyns 05. Mai 2014

Kommt mir auch so vor. Aber sämtliche Entwürfe waren potthässlich. Da finde ich den...

KritikerKritiker 05. Mai 2014

Stimmt schon irgendwie. In dem fall hätte es gereicht: "Die Leute haben Raumanzug...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. über Harvey Nash GmbH, Berlin, Frankfurt am Main
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 15,49€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alphabet

    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  2. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  3. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  4. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  5. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  6. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  7. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  8. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  9. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  10. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Re: Soll das ein Witz sein?!

    Libertybell | 23:02

  2. Re: Ist das nicht toll wenn man eine neue...

    washuu_de | 23:01

  3. Re: Hauptsache...

    ArcherV | 23:00

  4. Re: T-Systems macht's. Wetten?

    thinksimple | 22:58

  5. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    ArcherV | 22:57


  1. 22:48

  2. 16:37

  3. 16:20

  4. 15:50

  5. 15:35

  6. 14:30

  7. 14:00

  8. 13:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel