Abo
  • Services:

NAS: Synology veröffentlicht DSM 5.0

NAS-Hersteller Synology hat für die Modelle der vergangenen fünf Jahre eine neue Version seines Disk Station Managers fertiggestellt. DSM 5.0 markiert zusätzlich das teilweise Supportende für eine der alten NAS-Serien.

Artikel veröffentlicht am ,
DSM 5.0 bietet eine neu gestaltete Bedienoberfläche.
DSM 5.0 bietet eine neu gestaltete Bedienoberfläche. (Bild: Screenshot Golem.de)

Synology hat die Version 5.0 des Diskstation Managers DSM veröffentlicht. Das Update wird für Modelle der x10-, x11-, x12-, x13- und der aktuellen x14-Serie bereitgestellt. Mit DSM 5.0 gibt es eine komplett neu gestaltete Bedienoberfläche, die moderner wirkt und zugleich etwas mehr mit Farben arbeitet. Gleichzeitig hat Synology die Oberfläche auch neu sortiert. DSM-4.3-Anwender müssen sich ein wenig umgewöhnen.

  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
  • DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
DSM 5.0 auf einer Rackstation RS214 (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

DSM 5.0 bietet auch Verbesserungen bestehender Funktionen. So sollen bei einigen Modellen etwa die Verbindungsgeschwindigkeiten per AFP verbessert worden sein. Wer iSCSI nutzt, kann sich auf zum Teil drastisch erhöhte IOPS-Werte freuen. Außerdem sollen https-Verbindungen beschleunigt worden sein. Weniger Speicherplatz dürften zudem die differenziellen Backups kosten. Die Backups lassen sich jedoch nur auf DSM-5.0-Systeme zurückspielen. Die Apps für mobile Geräte werden für die neue DSM-Version aktualisiert. Auch DSM-Packages benötigen in vielen Fällen ein Update. Einige wenige Packages sind mangels Update inkompatibel mit DSM 5.0. Dazu gehören derzeit Zarafa, DVBLink und Polkast.

Mit DSM 5.0 wird es zudem keine neuen Versionen mehr für die 2010er Generation der Synology-NAS-Systeme geben. Erkennbar sind diese an den Zahlen 10 am Ende des Produktnamens. In der Regel bedeutet dies bei Synology, dass es keine neuen Funktionen mehr geben wird, die etwa mit DSM 5.1 zu erwarten wären. Kleinere Patches in Form neuer Builds sind aber weiterhin möglich. Synology unterstützt diesbezüglich auch noch ältere DSM-Versionen, die mit neuer Hardware nicht mehr kompatibel sind.

Synology musste beispielsweise vor kurzem ein Sicherheitsupdate veröffentlichen, nachdem sich bereits Schadsoftware auf NAS-Systemen verbreitete.

Die vollständigen Release Notes, hier für das Modell RS214, geben Aufschluss über die Neuerungen, die DSM 5.0 bietet. Die neue Version kann für die jeweils unterstützten Rackstation- und Diskstation-Modelle im Downloadbereich von Synology heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-46%) 24,99€
  3. (-80%) 5,99€
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

Tomato 19. Mär 2014

Na. Mit Windows 8 hat das Design (zum Glück) recht wenig zu tun. Eher eine Kombination...

denta 12. Mär 2014

Möglicherweise ist das Problem nicht im Gerät zu suchen. Oder ich bin einfach ein solcher...

Schnarchnase 12. Mär 2014

Lol, die hat ja nie begonnen, aber ja beende mal das sinnlose geplänkel hier, es fängt an...

KritikerKritiker 12. Mär 2014

Bei einigen professionellen anwendungs packages. Dort kann man meistens getrost die...

denta 11. Mär 2014

Manche benötigen ein Update, andere nicht. Ist aber kein Problem. Wird ja gemeldet.


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /