NAS: Qnap blendet Bannerwerbung auf eigenen NAS-Systemen ein

Ob 500 oder 2.500 Euro: Immer mehr Nutzer ärgern sich über Pop-ups, die seit dem aktuellen Patch des Betriebssystems auftauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Qnap zeigt seit kurzem Eigenwerbung an.
Qnap zeigt seit kurzem Eigenwerbung an. (Bild: Reddit/Denizzje)

Besitzer von Qnap-NAS-Systemen berichteten von Werbebannern innerhalb des Betriebssystems QTS. Diese wurden wohl mit der Version 4.4.2 1302 (Build 20200512) automatisch aktiviert. Mittlerweile hat der Hersteller allerdings das Update QTS 4.4.2.1310 (Build 20200519) veröffentlicht, das die Bannerwerbung wieder entfernt.

Die Community war ursprünglich darüber empört und berichtete davon im Qnap-Forum und auf Reddit. "Nachdem ich das Update aufgespielt habe, wurde ich von diesen wunderschönen und nutzlosen News-Pop-ups in der rechten unteren Ecke begrüßt", schreibt der Nutzer Laus3r im Qnap-Forum. Sein Thread wurde mit vielen Antworten gefüllt, die ein ähnliches Verhalten beschreiben.

Die Bannerwerbung erinnert an Microsofts In-App-Anzeigen, die für eigene Produkte werben. Auch Qnap informiert Nutzer über neue Hardware und stellt einen Link im Pop-up zur Verfügung. Dazu greift das NAS auf einige Online-Links zu, was für Nutzer nicht nur nervig ist, sondern auch ein Sicherheitsrisiko darstellt. "Das ist kein Free-to-Play-Mobile Game. Reißt euch zusammen, Qnap!", schreibt ein Nutzer auf Reddit.

Temporäre Lösung parat

Es scheint zumindest eine temporäre Lösung zu geben, um die Banner abzuschalten. Die Json-Datei list.json ist für die Anzeigen verantwortlich. Indem die Zeile "ads:[]" in dieser Datei hinzugefügt wird, sollen die Werbebanner deaktiviert werden. Den Prozess beschreibt der User Pcgmer6809 in einem Reddit-Thread. Allerdings stellt sich die Datei nach einem Reboot selbst wieder her und blendet erneut Werbung ein. "Dass ich das auf einem 2.500-Euro-NAS überhaupt machen muss, ist schon lächerlich", schreibt ein Systemadministrator, der QNAP-Geräte in seinem Unternehmen betreut.

Der Qnap-Reddit-Moderator QnapDaniel hat geschrieben, dass die Problemstellung dem Unternehmen vorgelegt wird. Die Hoffnung ist, dass der Konzern die Entscheidung, Werbung in teils sehr teurer und geschäftskritischer Enterprise-Hardware einzublenden, zurücknimmt. Derzeit drohen einige Nutzer mit einem Wechsel zu Synology oder einem anderen Konkurrenten. Das mag zunächst eine Warnung sein, könnte sich nach einiger Zeit aber bewahrheiten.

Nachtrag vom 25. Mai 2020, 7:33 Uhr

Mittlerweile hat Qnap die Entscheidung zurückgenommen und ein neues Update für das Betriebssystem veröffentlicht. Dieses entfernt die Bannerwerbung wieder. Wir haben den Text entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 26. Mai 2020

Und immerhin 30 ¤ Ersparnis gegenüber den Stromkosten des alten PC ...

Multiplex 21. Mai 2020

QNAP hat im neuesten Firmware-Update von heute die Werbeeinblendungen wieder entfernt...

Multiplex 21. Mai 2020

QNAP hat im neuesten Firmware-Update von heute die Werbeeinblendungen wieder entfernt...

taifun850 19. Mai 2020

Ja, habe ich mitbekommen. Mein Vorteil: Ich war nicht betroffen und habe das nur als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Börsenkurs fällt: Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation
    Börsenkurs fällt
    Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation

    Googles Chatbot Bard ist in einem Werbevideo angeteasert worden - und hat falsche Antworten geliefert. Der Aktienkurs von Alphabet fiel.

  2. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /